Lehrveranstaltungen Elektrotechnik Bachelor/Master (StuPO 2006)

Auf dieser Seite findest Du einen Studienplan in Anlehnung an den "alten" Bachelorstudiengang der Elektrotechnik für Studienbeginn ab WS2006/2007.

In der StuPO 2014 wurde der Bachelorstudiengang Elektrotechnik deutlich überarbeitet und ein neuer Studienverlaufsplan entwickelt.

FAQ zu den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen

Modulbeschreibungen bei der Ausbildungskommission: http://iv.tu-berlin.de/comm/ak/modul_dateien/ET.html

Empfohlener Studienverlauf für den Bachelor der Elektrotechnik

Studienverlaufsplan mit Modulabhängigkeiten

Semester Studienfächer
1 Analysis I für Elektrotechniker Lineare Algebra für Elektrotechniker Physik für Elektrotechniker Grundlagen der Elektrotechnik Einführung in die Informatik I
2 Analysis II für Elektrotechniker Elektrische Energiesysteme Elektrische Netzwerke Einführung in die Informatik II
3 ITPDG für Ingenieure Halbleiterbauelemente Grundlagen der elektronischen Messtechnik Praktikum Grundlagen und Bauelemente Mikroprozessortechnik
4 Analysis III für Elektrotechniker Signale und Systeme Theoretische Elektrotechnik I Schaltungstechnik Projektlabor
5 Studienschwerpunkt Elektrische Energietechnik oder Elektronik und Informationstechnik Wahlmodul zum Studien- schwerpunkt Berufspraktische Tätigkeit Analog- und Digitalelektronik Regelungstechnik
6 Studium Generale Grundlagen des Management I
7 Bachelorarbeit

Studienschwerpunkt Elektrische Energietechnik

Veranstaltung / Fach SWS ECTS Semester
Pflichtmodule
Elektrische Antriebe Elektrische Antriebstechnik I 2 VL 6 SoSe
1 UE
1 PR
Leistungselektronik Leistungselektronik I 2 VL 6 SoSe
2 UE
Leistungselektronik II 2 VL 3 WiSe
Hochspannungstechnik,Energieversorgungsnetze und Lichttechnik Elektrische Energieversorgung 2 VL 6 WiSe
2 PR
Hochspannungstechnik I 2 VL 3 SoSe
Hochspannungslabor I 2 PR 3 SoSe
Grundlagen der Lichttechnik 2 VL 3 WiSe
Wahl-Pflichtmodule
Wahlmodul Grundlagen der EMV Grundlagen zur EMV 2 VL 3 SoSe
2 PR 3 WiSe
Wahl-Modul Hochspannungstechnik Betriebsmittel Hochspannungstechnische Anlagen 2 VL 3 SoSe
Betrieb elektrischer Energienetze 2 VL 3 WiSe
Wahl-Modul Energieversorgungsnetze Betrieb elektrischer Energienetze 2 VL 3 WiSe
Grundzüge der Elektrizitätswirtschaft 2 VL 3
Kraftwerksmodell 2 PR 3
Wahlmodul Regelungstechnik Zeitdiskrete Regelsysteme 2 VL 3 SoSe
2 UE 3
Grundlagen der Regelungstechnik 2 PR 3
Wahlmodul Messdatenverarbeitung A Messdatenverarbeitung 2 VL 3 SoSe
Kleines Projekt zur Messdatenverarbeitung 2 PJ 3 WiSe

Studienschwerpunkt Elektro- und Informationstechnik

Veranstaltung / Fach SWS ECTS Semester
Pflichtmodule
Hochfrequenztechnik Hochfrequenztechnik I 4 VL 6 WiSe
1 UE 1
Nachrichtenübertragung Einführung in die Nachrichtenübertragung 3 VL 4 SoSe
1 UE 1
Nachrichtenübertragung 2 PR 3
Kommunikationsnetze Kommunikationsnetze 4 VL 6 WiSe
1 UE 1
Halbleiterbauelemente und Integrierte Schaltungen Physik und Technologie der Halbleiterbauelemente 2 VL 4 WiSe
1 UE
Integrierte Schaltungen 2 VL 4 WiSe
1 UE
Wahl-Pflichtmodule

Empfohlener Studienverlauf für den Master der Elektrotechnik

In Anlehung an [Studienführer M.Sc. EE]

Semester Studienfächer
1 Schwerpunktfach 1 Schwerpunktfach 2 Ergänzungsfach 1 Theoretische Elektrotechnik II , Wahlpflichtmodul
2 Schwerpunktfach 3 Ergänzungsfach 2 Studium Generale, Wahlpflichtmodul
3 Masterarbeit

Generell gilt: Wurde eine Veranstaltung schon im Bachelor belegt, kann sie nicht mehr in den Master eingebracht werden. Auch ein doppeltes Belegen während des Masterstudiums ist nicht möglich.

Mögliche Schwerpunkte

Leistungsumfang: 3x 12 LP, 3x 8 SWS

Es wird empfohlen, zwei Module aus einem Schwerpunkt zu wählen und eines aus einem zweiten Schwerpunkt.

Integrierte Systeme

Veranstaltung / Fach SWS ECTS LV-Nummer Semester
Integrierte Systeme
IS1
  Integrierte
  Schaltungen
Integrierte Digitalschaltungen obligatorisch 2VL 3 0433 L 610 WS
Integrierte Analogschaltungen 2VL + 1UE 5 0433 L 613 / 618 SS
Mixed Signal Chip Praktikum 3PR 4 0433 L 632 WS/SS
Test integrierter Schaltungen 2VL 3 0433 L 612 WS
Labor Testverfahren 3PR 4 0433 L 631 SS
Digitales Chip-Praktikum 3PR 4
IS2
  Entwurf
  mikroelektronischer
  Systeme
Entwurf komplexer digitaler Systeme VL 2VL 3 0433 L 611
Digital Chip Projekt Entwurf komplexer digitaler Systeme PJ 4PJ 6 0433 L 634 WS
Labor Testverfahren 3PR 4 0433 L 631 SS
Komponenten analoger Systeme 2VL 3 0433 L 603 SS
Mixed Signal Chip Projekt Komponenten analoger Systeme PJ 4PJ 6 0433 L 632
System-on-Chip Entwurf und Programmierung 2VL 3 0433 L 601
System-on-Chip Mikroprozessor (ARM) Projekt 4PJ 6 0433 L 600
IS3
  Rechnerarchitektur
Prinzipien der Rechnerstrukturen - Prozessororganisation obligatorisch 2VL+2UE 5 0433 L 215
Prinzipien der Rechnerstrukturen - Ein-/Ausgabeorganisation obligatorisch 2VL+2UE 5 0433 L 217
Prinzipien der Rechnerstrukturen - Bus- und Speicherorganisation 2VL 2 0433 L 219
Prozessor und Rechnerarchitekturen 2SE 2 0433 L 226

Elektrische Energietechnik

Automatisierungstechnik

Veranstaltung / Fach SWS ECTS LV-Nummer Semester
Automatisierungstechnik
AT1
  Messtechnik
Messtechnik 2 obligatorisch 2VL 3 0430 L 214
Messtechnik 2 obligatorisch 2UE 3 0430 L 223
Messtechnik Praktikum obligatorisch 2PR 3 0430 L 239
Sensorik 2VL 3 0430 L 430
Messdatenverarbeitung 2PR 3 0430 L 330
AT2
  Regelungstechnik
Regelungstechnik 2 obligatorisch 3VL 4 0430 L 050
Regelungstechnik 2 1UE 2 0430 L 051
Regelungstechnik 3 2VL 3 0430 L 060
Regelungstechnik 3 1UE 1 0430 L 050
Regelungstechnik 1 2PR 4 0430 L 043
Optimierungsverfahren in der Automatisierungstechnik 2VL 3 0430 L 031
Optimierungsverfahren in der Automatisierungstechnik 1UE 1 0430 L 032
Projektpraktikum Automatisierung 4PJ 6 0430 L 033
Neuro-Fuzzy-Regelungssysteme 2VL 2 0430 L 070
Robuste Regelung 2VL 2 0430 L 071
AT3
  Digitale Signalverarbeitung
Signalverarbeitung obligatorisch 2VL 3 0430 L 590 WS
Signalverarbeitung 2IV 3 0430 L 592
Medizinelektronik 2VL 3 0430 L 175
Medizinelektronik 2IV 3 0430 L 593
Ausgewählte Kapitel zur Signalverarbeitung 2VL 3 0430 L 185
Projekt Elektronik 4PJ 6 0430 L 385 WS/SS
Mixed Signal Baugruppen 4IV 6 0430 L 386
Praktikum Digitale Systeme 4PJ 6 0430 L 390
Praktikum Signalverarbeitung 4PJ 6 0430 L 392 WS/SS
Einführung in die automatische Spracherkennung 2VL 3 0430 L 480
Einführung in die automatische Spracherkennung 2UE 3 0430 L 481
Neuronale Netze 2SE 3 0430 L 451 WS/SS

Informationstechnologie

Kommunikationssysteme

Mikrosystemtechnik

Wahlpflichtmodule

Leistungsumfang: 12 LP, 8 SWS

Wahlpflichtmodule können aus dem Lehrangebot der Fakultät (IV, Informatik und Elektrotechnik) gewählt werden. Der Studienführer spricht von Vorlesung mit begleitendem Praktikum oder begleitender Übung oder von Projektveranstaltung. Werden die 6 LP für ein Wahlpflichtmodul durch das Belegen von zwei Veranstaltungen erreicht, so müssen beide Veranstaltungen aus demselben Schwerpunktfach kommen, oder man hat sich die gewünschte Kombination beim Prüfungsausschuss Elektrotechnik bestätigen zu lassen.

Ergänzungsmodule

Leistungsumfang: min. 12 LP, 8 SWS

Ergänzungsmodule können aus dem gesamten Lehrangebot der Berliner Universitäten gewählt werden. Man sollte im Prüfungsausschuss für Elektrotechnik nachfragen, ob das gewünschte Ergänzungsmodul angenommen wird.


Zurück zu den Studiengängen