Sitzung: Jeden Freitag ab 14:30 s.t. online. Falls ihr den Link haben wollt, schreibt uns.

Berufspraktische Tätigkeit

Berufspraktische Tätigkeit ist der offizielle Name des 13-wöchigen Praktikums, welches TI-Studenten im Laufe ihres Studiums ableisten müssen. Obwohl es im 7. Semester des Studienverlaufsplan steht, ist es natürlich frei belegbar, jedoch wird es erst ab dem 5ten Semester empfohlen, da man schon Kenntnisse des Studiums ins Praktium mitnehmen soll. Das Praktikum entspricht 6 ECTS-Leistungspunkten.

Art des Praktikums

Prinzipiell ist jede Art von technischer Arbeit zugelassen, eine kurze Email an den Praktikumsobmann Prof. Wolisz zum Sichergehen ist jedoch von Vorteil. Auch Ausbildung und Praktika oder Jobs vor Studienbeginn sind anrechenbar, nach Begutachtung des Praktikumsobmanns.
Beispiele für ein Praktikum sind (Auszug aus der Praktikumsordnung):

  • Mitarbeit beim Entwurf eines prozessorgesteuerten elektromotorischen Antriebes unter Berücksichtigung der Technologie der Antriebsaufgabe
  • Mitarbeit am Entwurf eines automatisierten Messdatenaufnahme- und -verarbeitungssystems
  • Mitarbeit bei der Auswahl und Anpassung eines Roboters für eine Fertigungs- oder Transportaufgabe
  • Mitarbeit bei der Inbetriebnahme eines Breitband-Kommunikationsnetzes
  • Mithilfe bei der Optimierung eines Bildcodierungsverfahrens
  • Mitarbeit am Entwurf eines umfangreichen Programmsystems
  • Mitarbeit in einem Prüffeld für elektronische Baugruppen

Das Praktikum kann gestaffelt werden, soll aber 40 Wochenstunden umfassen.

Anerkennung des Praktikums

Während dem Praktikum muss ein Protokoll über Selbiges geschrieben werden, welches dem Praktikumsobmann vorgelegt wird. Zusammen mit einem persönlichen Gespräch über das Praktikum erteilt dieser dann die Anerkennung des Praktikums. Die Praktikumsordnung findet ihr unter: http://www.tkn.tu-berlin.de/curricula/TIPraktikumsordnung.pdf

Tipps

13 Wochen sind einiges, das sollte man nicht unterschätzen. Es ist Vollzeit (meist) ohne Bezahlung! Im Semester ist das schwierig unterzubringen, also legt ihr deshalb vielleicht ein "Praktikumssemester" ein oder versucht es, besser in den Ferien unterzubringen. Die Sommerferien sind dafür ideal.