Freitagsrunde:Ehemalige Mitglieder

Derzeit inaktive / ehemalige Mitglieder

Nachstehend findet ihr die ehemaligen und/oder inaktiven Mitglieder der Freitagsrunde. Einen Überblick über die inzwischen aktiven Mitglieder gibt es hier.


Jan-Ole Beyer ( )

Jan-Ole Beyer

Ich studiere seit dem WS99/00 Informatik an der TU - und mittlerweile geht es irgendwie auch schnellen Schrittes dem Ende entgegen bin ich fertig<sniff>.

Falls man mich nicht bei der Freitagsrunde antrifftantraf, findetfand man mich mich Glück online bei http://www.project-mojo.de oder im i-café - wobei das jetzt irgendwie wesentlich engagierter klingt als es sich anfühlt...

War sonst noch was? Ach ja, Freizeit...aber da jetzt so Kram hinzuschreiben wie "lese gerne" und "höre Musik" spare ich mir. Letzteres lässt sich zumindest seit Anschaffung eines iPods aber irgendwie nicht verleugnen.

Zu den Nicht-Ganz-So-Standard-Hobbies: Ich fahre gelegentlich im Sommer meine Honda spazieren, vergrössere ständig meine Privatbar und sammle (zumindest zur Zeit, denn das ändert sich häufiger) Heimsyphons. Und wenn es mich mal überkommt, beschäftige und umgebe ich mich gerne mit Design-Sachen des letzten Jahrhunderts und gebe (entgegen jeglichen Informatiker-Klischees) meist zuviel Geld für Klamotten aus.


Mario Bodemann ( )

Mario Bodemann

Seitdem ich im Sommer 2004 mein Abi abgeschlossen habe, studiere ich hier an der TU B Informatik auf Diplom.

Ich war jahrelang aktives Mitglied in der Freitagsrunde und arbeite gegenwaertig als Software Engineer bei Wooga.


Björn Bollensdorff ( )

Bjoern Bollensdorf

An der Fakultät IV sind die TIler mit keiner eigenen Statusgruppe vertreten, gerade deswegen will ich, als Student der TI, die Interessen meiner Kommilitonen nicht untergehen lassen, natürlich bin ich politisch nicht auf meinen Studiengang fixiert sondern setze mich auch für die Probleme aller Mitglieder der Fakultät ein. Ich studiere seit dem WS 2001 und steuere im Moment auf das Hauptstudium zu. Man sollte seine Studienzeit auch dazu nutzen sich mit anderen Aspekten des Lebens vertraut zu machen, um nicht als Fachidiot zu enden. Aus diesem Grunde beschäftige ich mich nach der Uni mit allem, was nicht mit Informatik zu tun hat, vor allem Sport (Snowboarden, Capoeira, Fitness und was gerade so kommt), lerne Spanisch oder bin mit Freunden unterwegs.


Björn Brandenburg ( )

Bjoern Brandenburg

Seit August 2006 promoviere ich an der University of North Carolina in Chapel Hill im Bereich der Multiprozessor-Echtzeitsysteme. Ermoeglicht hat mir den Schritt das Fulbright Programm.

Mehr ueber mich erfahrt ihr auf meiner persoenlichen Homepage.


Andreas Büchele ( )

Andreas Büchele

Im SS 2009 habe ich mein Studium (Informatik Diplom) abgeschlossen. Mittlerweile mache ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter die Universität unsicher.


Robert Buchholz ( )

Robert Buchholz

Ich studiere an der TU Berlin seit dem Sommer 2004 und werde bald mit dem Informatik-Diplom abschließen. In der Freitagsrunde bin ich erst seit 2006 mit dabei, konnte mich aber seitdem an vielen Projekten beteiligen. Neben den Java- und Eclipsekursen habe ich großen Spaß an Linux-Installationspartys und Ähnlichem. Ich habe im letzten Jahr Opalix 2006 erstellt, und hoffe bald mal mit der AG Rechnerinstallation aus dem Knick zu kommen.

Was ich innerhalb und außerhalb der Freitagsrunde sonst so organisiere, erfahrt ihr über meine Benutzerseite.


Kai Dietrich ( )

Kai Dietrich

Ich studiere seit dem WS2003/04 Informatik an der TU Berlin. Obwohl ich der Freitagsrunde (natuerlich) schon in der Einfuehrungswoche begegnet bin, habe ich erst im WS2006/07 hier her gefunden und festgestellt, dass studieren viel mehr Spass macht, wenn man es gemeinsam tut. Im uebrigen bin ich, als Verfechter des amerikanischen Tastaturlayouts, gegen Umlaute. ...read more


Özgü Dogan ()

Hallo, ich bin die Özgü und möchte diesen sinnlosen Text demnächst gegen einen sinnvollen Text ersetzen.


Sebastian Dyroff ( )

Sebastian Dyroff

Ich studiere Informatik seit dem Wintersemester 2005/06. Zur Freitagsrunde kam ich erst etwas später: nämlich im Wintersemester 2006/07. Als erstes wurde ich damals in die Wahlliste der Freitagsrunde eingetragen. Dadurch konnte ich mich während den letzten Jahren aktiv an der Unipolitik beteiligen. Natürlich habe ich mich auch an vielen anderen Aktivitäten der Freitagsrunde beteiligt. Seit 2008 bin ich auch Tutor bei KBS.


Jannes Eilers ()

Ich studiere seit dem WS 09/10 Etechnik und ab heute(Donnerstag der 10. Dezember 19:14) bin ich Mitglied der Freitagsrunde. Deshalb werde ich gerade erst hier eingeführt und deswegen steht hier noch nicht viel. Zur Freitagsrunde kam ich, weil hier nette hilfsbereite Leute sitzen, die immer ein offenes Ohr für jede Art von Problemen haben. Und dabei war es egal ob es jetzt sich um Tutoren, die ISIS oder LINA-Mumie oder um andere Organisatorische Probleme drehte, oder einfach nur Schwierigkeiten mit Verständnisproblemen bestanden. Wenn ich mehr Uni/Freitagsrundenleben erlebt habe, werden hier natürlich noch mehr Informationen über mich erscheinen.


Theresa Enghardt ()

Theresa Enghardt

Ich bin die Theresa und habe von 2010 bis 2013 an der TU im Master Informatik studiert. Ungefähr von März 2011 bis Dezember 2012 war ich in der Freitagsrunde aktiv. Ich saß unter anderem in der Ausbildungskommission, organisierte Veranstaltungen und betrieb Vernetzung zu anderen Inis und Gruppierungen an und außerhalb der TU. Darüber hinaus hab ich in der Freitagsrunde aber vor allem viele sympathische und interessante Leute kennengelernt und fühl mich dort einfach wohl. Fachlich gilt mein Interesse den Netzwerken, wo ich sowohl für die Theorie als auch für die Praxis zu haben bin. Seit September 2013 arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet INET (Internet Network Architectures).

Mehr über mich erfährt man, wenn man will, auf meiner Benutzerseite.


Marko Esche ( )

Marko Esche

Ich hab schon immer zu den Leuten gehört, die am glücklichsten sind, wenn sie mit dem Lötkolben in der Hand ein paar Bauelemente wegbrutzeln können. Mit dem Ziel aus einem Hobby irgendwann mal einen Beruf zu machen habe, ich im WS 2004/05 mit dem Studium der Elektrotechnik begonnen. Inzwischen bin ich vom alten in den neuen Bachelor-Studiengang gewechselt. Inzwischen habe ich den Bachelor hinter mir und studiere jetzt im Master-Studiengang. Abgesehen davon, dass man in der Freitagsrunde lauter nette Leute ;-) trifft, hoffe ich durch meine Mitarbeit das Studium an der TU nicht nur für Elektrotechniker etwas erträglicher zu gestalten.


Jörg Ferdinand ()

Heyho,

Ich studiere seit dem WS 07/08 Elektrotechnik. Ich bin erst in meinem 5ten Semester zur Freitagsrunde geraten und vertrete quasi die höhersemestrigen Elektrotechniker. Außerdem hab ich in dem Semester auchnoch angefangen nebenbei etwas TI zu studieren.

Mit den Erfahrungen aus beiden Studiengängen und meinem Job and der TU versuche ich mich für die Freitagsrunde zu engagieren. In meiner Freizeit programmiere ich gerne mit Java und LaTeX und bin da für Fragen sicherlich auch ein guter Ansprechpartner.

Für Fragen kann man auch gerne auf meine Benutzerseite gucken.


Felix Friedrich ( )

Felix Friedrich

Ich bin Felix Friedrich und studiere seit dem Wintersemester 05/06 Diplom Informatik. Mehr Informationen stehen auf meiner Benutzerseite.


Silke Genemmcher ()

Datei:Silke.jpg
Silke Genemmcher

Hallo, ich bin die Silke und möchte diesen sinnlosen Text demnächst gegen einen sinnvollen Text ersetzen.


Timo Glaser ( )

Timo Glaser

Im Wintersemester 2001/02 begann mein Studium der Informatik und somit meine Zeit an der TU Berlin. Damals gab es keine politische Liste an der Fakultät, die meinen Vorstellungen politischen Engagements entsprach, so dass ich mich mit einigen anderen interessierten Studierenden zusammenschloss - die Freitagsrunde war geboren ...

Jedoch konnte ich mich für zwei Jahre nicht so an der Universitätspolitik beteiligen, wie ich es gerne gewollt hätte. Nach Beendigung meines Grundstudiums nahm ich am Doppeldiplomprogramm mit der Shanghai Jiao Tong University teil. Dies ist meiner Meinung nach eine der größten Errungenschaften der Fakultät - eine großartige Chance, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Im Sommer 2005 gründete ich mit vier anderen Studenten ein Unternehmen mit Fokus Wissensmanagement, die Peritor Wissensmanagement GmbH. Da ich jedoch weiterhin wissenschaftlich arbeiten wollte und ein Thema fand, welches mich sehr faszinierte, habe ich nach Abschluss meines Studiums (Silvester 2006 ;) eine Promotion bei Professor Lutterbeck, Informatik und Gesellschaft, begonnen. Hier, sowie in der Information Security Management Forschungsgruppe des Systemanalyse und EDV Lehrstuhls, halte ich auch vereinzelt Vorträge im Rahmen von Lehrveranstaltungen.

Ich vertrete somit die Sichtweise der Promotionsstudierenden bzw. externen Doktoranden.


Paul Grau ()

Paul Grau

Hi! Ich bin Paul, komme aus Berlin und studiere seit WS 2011/12 TI. Seitdem bin ich auch des öfteren in der Frunde zu Gange (z.B. beim Kickerturnier). Ansonsten arbeite ich hier und da als (un)freier Web-Entwickler.

Weiteres & Kontakt findet sich auf meiner Benutzerseite.


Marcel Grey ( )

Marcel Grey

Student im Fach Informatik ist seit geraumer Zeit mein Traum, den ich mit meiner Immatrikulation im Wintersemester 2000 verwirklichen will. Vor dem Eintritt ins Studium, bekam ich von mehreren Seite zu hören, dass es doch ihre schönste Zeit im Leben war, leider weit gefehlt. Deshalb habe ich mich mit Kommilitonen zusammengeschlossen, um für bessere Studienbedingungen zu kämpfen, denn ich möchte parallel zu meinem Studium auch noch leben und nicht als gehörige Arbeitsdrohne enden. Für ein humanes, gutes und nicht minderbemitteltes Studium.


Martin Häcker ( )

Martin Häcker

Seit dem WS 2002 studiere ich Informatik und bin nur immer mehr davon Fasziniert das Informatik doch eher Zauberei ist. Oder in Kurz: alles was wir uns vorstellen können, können wir auch bauen. :)

Ich persönlich interessiere mich sehr für Mensch-Maschine Kommunikation oder wie man heutige Rechner verändern kann so das sie sich an uns Menschen anpassen und nicht wie bisher andersherum. Privat beschäftige ich mich Jonglieren, Mailinglisten lesen, Aikido, Programmieren, DSA und Kochen. <g>

Uni-Politisch bin ich der Meinung das die Lehre hier an der Uni leider in ganz vielen Fällen viel schlechter ist ist als sie sein könnte. Das fängt bei Post an und hört irgendwo bei der Tatsache auf das viel zu viele unserer Profs zu lange Studienzeiten durch eine Holzhammermethode wie die geplante Fortschrittskontrolle lösen wollen. Ich finde es reicht allmählich das das alles auf dem Rücken der Studenten ausgetragen wird. Wir und vor allem ich haben nur ein Studium, und das soll gefälligst so gut sein wie es geht! --Martin Häcker 23:00, 7. Okt 2005 (CEST)

Mehr über mich gibts auf meiner Homepage.

GnuPG-KeyID: 99126F098593903E
Fingerprint: 7200 B08C 11EC 9E26 9DA1  E5AA 9912 6F09 8593 903E


Markus Hagen ( )

Markus Hagen

Seit dem Wintersemester 2000/2001 studiere ich Technische Informatik an der TU-Berlin (kein Scherz). Wenn ich gerade nicht studiere, flitze ich gerne mit Skates durch die Gegend. Leider sind die Witterungsbedingungen im Winter (3°C, Nieselregen) nicht allzu einladend ... aber ich schweife ab. Da wären dann noch Wakeboarden, 3D-Grafik, Netzwerke (ich weiß, das schreit geradezu nach blutrünstigen LAN-Partys, ist aber völliger Quatsch :), und einige andere. Da ich noch im Grundstudium stecke gibt’s noch nicht so viele Lehrveranstaltungen, die mich richtig heiß machen. Jedenfalls würde ich meinen Schwerpunkt im Hauptstudium gerne auf Computer Graphics / Computer Vision legen. Momentan sieht’s an diesem Fachbereich allerdings gar nicht gut aus. Daran, und an vielen anderen Dingen, können wir (hoffentlich) etwas ändern, wenigstens muß man es versuchen, bevor man es aufgibt.


Clemens Helfmeier ( )

Clemens Helfmeier

Die Elektrotechnik war schon immer meine Vorliebe, so dass ich im WS 2003/2004 begann, diese an der TUB zu studieren. Die Inhalte der Lehrveranstaltungen gefielen mir natürlich nicht alle, aber im großen und ganzen kann ich doch davon sprechen, dass mir das Studium Spass macht. Vor allem finde ich Projektarbeit äußerst wichtig und empfehl sie jedem.

Zu meinem Studienbeginn konnte man sich noch aussuchen, ob man Bachelor oder Diplom machen wollte, ich entschied mich für den Bachelor. Kurz drauf, merkte ich auch, warum man noch nicht festgelegt wurde: Es gab viele Situationen, in denen der Bachelor noch nicht in den Fachbereichen angekommen ist, vielerorts wusste man nicht, wie zu verfahren sei. Seither versuche ich, diese Situation zu verbessern und das Studium mit all seinen kleinen Kniffs für Bachelorstudenten zu erfassen. Inzwischen gibt es zwar eine neue Prüfungsordnung, aber das soll mich dabei nich sonderlich stören.


Manuela Hopp ()

Hallo, ich bin die Manuela und möchte diesen sinnlosen Text demnächst gegen einen sinnvollen Text ersetzen.


Daniel Käs ( )

Daniel Käs

Ich studiere Informatik seit dem WS03/04. Ich bin vor allem bei der Freitagsrunde, um anderen Studenten bei ihrem Studium zu helfen ohne mich dabei einer bestimmten politischen Gesinnung unterordnen zu müssen. Außerdem habe ich Spaß dabei andere Menschen für Informatikthemen zu begeistern, weshalb ich nicht nur bei den Javakursen, sondern auch Informationsveranstaltungen wie LIPs oder Distro-Bashs gerne mithelfe. Neuerdings organisiere ich auch den Freitagsrunden TechTalk.


Jelisaweta Kamm ()

Jelisa

Bonjour, ich bin Jelisa. Ich studierte seit dem WiSe 12/13 an der TU Berlin. Ich habe Informatik, technische Informatik und Wirtschaftsinformatik an der TUB studiert.

Als studentisches Mitglied des akademischen Senats, gewähltes Mitglied des StuPa und stellvertretendes Mitglied auf fakultätsebene vertrat ich die Interessen unserer Studierenden nach bestem Wissen und Gewissen. Seit 2017 bin ich Mitglied der Gesellschaft für Informatik e.V. und Fachexpertin für Studierendeninteressen in der Fachgruppe "Informatik und Gesellschaft". Mit dem Bündnis Feie Bildung* setze ich mich für die sinnvolle und barrierefreie Digitalisierung im Bildungsbereich ein.

Ich engagierte mich vorallem in der Einführungswoche der Fakultät IV und gestaltete unser Studium auf politischer Ebene mit um es möglichst frei, eigenverantwortlich und studierbar werden zu lassen.

Inzwischen engagiere ich mich bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und setze mein Studium in Berlin fort. Meine Themen sind Netz-, Bildungs- und gerechte Sozialpolitik.

Man erreicht man mich unter jelisaweta_kamm[at]iotka.de.




Thomas Kaschwig ( )

Thomas Kaschwig

Ich habe an der TU Berlin Informatik studiert und arbeite nun nach Abschluss meines Studiums als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät IV. Im Jahr 2002 habe ich zusammen mit einigen Kommilitonen die Freitagsrunde gegründet, da wir uns hochschulpolitisch engagieren wollten und mit den bisherigen studentischen Vertretern nicht zufrieden waren. Nach unserem Wahlsieg bei den Gremienwahlen 2003 war ich für zwei Jahre Mitglied im Fakultätsrat und der Ausbildungskommission. Die letzten sechs Jahre war ich als Tutor in der Einführungswoche aktiv, die ich auch in einigen Jahre mit organisiert habe.

Seit mehr als vier Jahren bin ich Mitglied im CCT e.V. - Berlins studentischer Unternehmensberatung - und leite seit 2005 die IT-Sparte Juniter. Im Jahr 2005 habe ich mit einigen anderen Mitstreitern bei Juniter MeinProf.de gegründet, welches mittlerweile von einem eigenen Verein, dem MeinProf e.V. betrieben wird, dessen 1. Vorsitzender ich zur Zeit bin.

Erreichen könnt Ihr mich per E-Mail unter .

Mails an mich kannst und solltest Du per PGP/GnuPG verschlüsseln:

GnuPG-KeyID: 1024D/3D68D63A
Fingerprint: 274A 4CB8 B362 D593 39D6 0989 8FC3 725F 3D68 D63A


Michael Klum

Ich bin sozusagen schon mein Leben lang "Vollblutbastler" und verbrenn mir auch mal gern die Finger an einem Lötkolben. Das hat mich zum Studiengang Elektrotechnik bewegt. In der Einführungswoche für "Erstis" zum Wintersemester 2008/09 habe ich in den Raum gefragt, ob die Uni eine Möglichkeit hat zu basteln. Mir wurde gesagt ich soll mal zur Freitagsrunde kommen, und hier bin ich. Offenbar hat man die Möglichkeit von hier aus einiges ins Rollen zu bringen!


Sebastian Koch ()

Sebastian Koch

Seit dem Wintersemester 2006/07 studiere ich Technische Informatik an der TU Berlin. Zur Freitagsrunde bin ich erst Ende des Sommersemesters 2007 gekommen. Seither habe ich an Opalix07 und Opalix08 mitgearbeitet, bei der Einführungswoche für die Studienanfänger 2007 eine Kleingruppe mit Infos versorgt und beim Eclipsekurs08 als Tutor mitgeholfen. Zudem sitze ich im Prüfungsausschuss für Technische Informatik. Für das Studium der technischen Informatik habe ich mich entschieden, da man hier das Beste aus beiden Welten (ET und Info) mitnehmen kann ;)


Julia Kowalle ( )

Hallo, ich bin die Julia und möchte diesen sinnlosen Text demnächst gegen einen sinnvollen Text ersetzen.


Thaddäus Krönert (Kroenert-Mail.gif)

Thaddäus Krönert

Ich war Technische Informatik-Student seit 2007 und war auch seit dem in der Freitagsrunde mit dabei. Ich engagiere mich fuer all das, was studieren besser macht. Auch wenn ich nicht direkt davon profitiere, so profitiere ich doch von den Ergebnissen Gleichgesinnter.
Im uebrigen bin ich auch, als Verfechter des amerikanischen Tastaturlayouts, gegen Umlaute!
Was ich innerhalb und außerhalb der Freitagsrunde sonst so organisiere, erfahrt ihr über meine Benutzerseite.

BF8F 89FC 2D95 E439 F4FA 8BA0 0CA2 5983 A872 7270


Michael Kunze ( )

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut consectetuer, tortor ac pretium laoreet, enim lectus iaculis ante, sit amet aliquet nisl diam tempus magna. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Aliquam orci. Quisque egestas. Donec ullamcorper, pede ac ultricies venenatis, leo nisi rutrum sem, id congue nibh nisl vel nulla. Praesent id mi. Vivamus enim neque, elementum vel, elementum sed, pretium et, arcu. Curabitur leo. Etiam tristique orci viverra ligula. Nam ultricies. Donec aliquet varius elit. Maecenas massa. Nullam justo. Donec sagittis magna id lectus ultrices semper. Etiam laoreet lorem quis purus. Nam justo purus, euismod ut, porta a, eleifend id, pede. Sed tincidunt ipsum a arcu.


Hannes Lau ( )

Hannes Lau

Nach intentsivem Engagement in den Gremien der Schulpolitik, hat auch die politische Arbeit in der Uni mein Interesse geweckt. Die Freitagsrunde ist mir dabei durch die Einführungsseminare und andere Hilfestellungen für Erstsemester bekannt geworden und ich habe gesehen, wie wichtig diese und andere studentische Initiativen für das Studium sind. Wichtig und gut finde ich, dass es in der Freitagsrunde um Uni-Politik und weniger um eine gesamtpolitische Marschrichtung geht.


Brandon Llanque ( )

Datei:BrandonLlanque.jpg
Brandon Llanque

Hallo, ich bin der Brandon und möchte diesen sinnlosen Text demnächst gegen einen sinnvollen Text ersetzen.


Christopher Leiste ( )

Christopher Leiste

Seit dem Wintersemester 05/06 studiere ich an der TU Berlin Technische Informatik. Gleich im 1. Semester bin ich auch zur Freitagsrunde gestoßen, in der es mich bis heute hält. Ihr Grundgedanke und die Aktivitäten - beispielsweise der Javakurs, an dem meinereiner aufgrund mangelnder Einstiegskenntnisse aber als Teilnehmer mitwirkte - sagen mir sehr zu. Fachbezogen interessiere ich mich zum Beispiel für die Erstellung dynamischer Webseiten (vor allem auf Basis von PHP) und Programmierung auf Maschinenebene.


Jakob Lell ( )

Jakob Lell

Ich studiere seit dem Wintersemester 2005/06 Technische Informatik. Seitdem bin ich auch bei der Freitagsrunde dabei.


Daniel Levin ( )

Daniel Levin

Hello World! Ich bin Dan, der super nett und freundliche Amerikaner der Freitagsrunde. Seit 2006 bin ich Masterstudent in der Informatikrichtung hier an der TU. Bisher habe ich in Philadelphia meine Bachelorstudium in Mathematik absolviert, und ich freue mich nun hier in Berlin zu wohnen/studieren/arbeiten. I'm a Gentoo and Mac user und ich spiele gerne mit *nix Services als Sysadmin Mitarbeiter der Freitagsrunde und ich spiele gerne auch das Kartenspiel "SET". Sometimes I speak in a komische mischung von Deutsch und English. Random Facts: I can juggle. Giovanni Sollima is Amazing.


Björn Lohrmann ( )

Björn Lohrmann

Seit 2003 bin ich Student der Informatik und MPGI Tutor hier an der TU-Berlin. Nach 2 Auslandssemestern in Kanada geht es jetzt so langsam Richtung Diplom. Da ich bereits beim Java-Kurs und Eclipse-Kurs mitgewirkt habe, werde ich das als Freitagsrunden-Mitglied auch weiter tun. Ebenso, wer ein paar nützliche Infos zu Auslandsaufenthalten/Studium sucht, kann mich auch mal deswegen ansprechen.


Robert Lubkoll ( )

Robert Lubkoll

Nach einer Ausbildung als Elektroniker, Abitur im 2. Bildungsweg und Zivildienst in der Hauskrankenpflege studiere ich seit 2003 Informatik an der TU-Berlin.

Das an den Berliner Unis nicht alles so läuft wie es sich ein Student wünschen würde ist kein Geheimnis. Manchmal wundere ich mich eher wie der ganze Laden eigentlich funktionieren kann. Aber vom Rumsitzen und Zuschauen wird es nicht besser, was mich zur Freitagsrunde geführt hat.

Mehr zu mir unter: Robert.


Ellen Michelsen ( )

Ich studierte Informatik von Oktober 04 bis August 09 und war aktiv in der Freitagsrunde tätig. Es hat sich gezeigt, dass sich mit viel Engagement eine Menge bewegen lässt ;-).


Benjamin Oesterle ()

© Robert Greinacher

Bonjour. Michse studiert hier seit dem Wintersemester 2011/2012 Technische Informatik im (erstmal) Bachelor und ist seitdem auch in der Freitagsrunde mit dabei. Marry me


Thorsten Rimkus ( )

Thorsten Rimkus

Nachdem ich mich durch das tolle deutsche "auswendig dahersag" Schulsystem gequält habe, begann ich im WS 1999/2000 mit dem Informatikstudium an der TU. Hier konnte ich endlich etwas lernen, was mich interessierte (und das sogar auf einem Niveau, das mich nicht unterfordert hat). Leider musste ich eine starke Tendenz dazu beobachten, das die Uni immer mehr so werden soll, wie eine Schule. Das hat mich dazu gebracht, mich der Freitagsrunde anzuschließen um diesen besorgnisserregenden Tendenzen entgegenzuwirken. Naja, noch macht mir mein Studium trotz allem Spaß und da ich demnächst mit meiner Diplomarbeit im Bereich Usability anfange wird sich daran wohl auch nichts mehr ändern ;). In der Freitagsrunde beschäftige ich mich derzeit Hauptsächlich mit dem Prüfungsausschuss Informatik und mit dem Semesterticket (wobei sich das Thema wohl für die nächsten 3 Jahre erledigt hat). Außerdem bin ich die Putzfrau der Freitagsrunde und hole immer die Post ab ;). Wenn ich nicht gerade studiere gehe ich gerne ins Kino, spiele Video- und Rollenspiele, lese viel und mache auch 1000 andere tolle Sachen (zumindest, wenn ich die Zeit dazu finde). Außerdem bin ich total fotogen ;).


Sebastian Ring

Sebastian Ring

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut consectetuer, tortor ac pretium laoreet, enim lectus iaculis ante, sit amet aliquet nisl diam tempus magna. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Aliquam orci. Quisque egestas. Donec ullamcorper, pede ac ultricies venenatis, leo nisi rutrum sem, id congue nibh nisl vel nulla. Praesent id mi. Vivamus enim neque, elementum vel, elementum sed, pretium et, arcu. Curabitur leo. Etiam tristique orci viverra ligula. Nam ultricies. Donec aliquet varius elit. Maecenas massa. Nullam justo. Donec sagittis magna id lectus ultrices semper. Etiam laoreet lorem quis purus. Nam justo purus, euismod ut, porta a, eleifend id, pede. Sed tincidunt ipsum a arcu.


Judith Rohloff ( )

Ich studiere Informatik seit dem WS02/03 und bin nun im Hauptstudium. Meinen Schwerpunkt lege ich in meinem Studium auf die Theoretische Informatik. In der Freitagsrunde bin ich vor allem, weil ich anderen Studenten zu einem besseren und angenehmeren Studium verhelfen möchte und ich der Meinung bin, dass die Lehre an unserer Fakultät durchaus an vielen Stellen verbessert werden kann. Bisher habe ich im Rahmen der Freitagsrunde einen Javakurs geleitet und bin dabei mich um die Verbesserung der Tutorenschulung zu kümmern.


Felix Schwarz ( )

Felix Schwarz

Ich habe ab dem WS 2001/2002 an der TU Berlin Informatik studiert und habe im SS 2007 meine Diplomprüfung abgeschlossen.

Als politisch interessierter Mensch habe ich im WS 2002/2003 die Freitagsrunde mit gegründet und in den folgenden Jahren verschiedene Projekte angestoßen (Wiki, studentische Seminare wie den Eclipse-Kurs, Klausurensammlung, etc.) bzw. mich an diverse Aktionen (Streik WS 2003/2004, Einführungswochen, Javakurs, Gremienarbeit) beteiligt.

Während dieser Zeit habe ich insbesondere zwei Dinge gelernt:

  1. Einzelpersonen können selbst in großen Organisationen wie der TU viel bewirken!
  2. Freitagsrunden-Engagement macht Spaß und bringt einem viele neue Freunde!

Inzwischen schaue ich nur noch ab und zu als "Alumnus" bei der Freitagsrunde vorbei und bin ansonsten Software-Entwickler. Noch mehr Uninteressantes über mich gibt es auf meiner Benutzerseite.


Florian Streibelt ()

Florian Streibelt

Mit meinem Studium habe ich 2002 begonnen, zunächst als Elektrotechniker. Im Verlauf des 4.Semesters habe ich dann zur Informatik gewechselt. Seit Ende 2013 bin ich Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet INET.

In der wenigen Freizeit beschäftige ich mich vor allem mit Linux, Programmieren, Netzwerk- und Computersicherheit, Elektronik und vielen anderen Themen aus dem Bereich Computer und Technik - wie die meisten hier. Manchmal trifft man mich so auch im Lötlabor.

Ansonsten ist alles was sich um Systemadministration dreht seit einiger Zeit in meinem Fokus.

Nachdem ich zunächst einige Jahre als Sysadmin bei einer Berliner Firma tätig war, habe ich ein paar Jahre bei KBS zugebracht und unter anderem als Tutor bei TechGI3, TechGI4 und TechGI-WiInf mitgearbeitet. Irgendwann habe ich dann parallel bei INET als einer der Admins im Routerlab angefangen und bin mittlerweile nur noch dort. Ich war außerdem längere Zeit aktives Mitglied der AG-Rechnersicherheit.

Hochschulpolitisch war ich auch aktiv und so Mitglied im Fakultätsrat und Stellvertreter in der Ausbildungskommission der Fakultät IV. Im Jahr 2012 habe ich angefangen mich langsam aus dem 'operativen Geschäft' zurückzuziehen und die Arbeit meinen Stellvertretern überlassen, um mich mehr meinem Studium widmen zu können, dass 2013 abgeschlossen sein wird. Daher habe ich zur neuen Wahlperiode 2013 auch nicht mehr kandidiert.

Ausserdem wurde ich mal in den erweiterten Akademischen Senat gewählt und hatte so die Möglichkeit, meine Stimme bei der Präsidiumswahl 2010 abzugeben. Als Mitglied des eAS war ich automatisch auch Stellvertreter im Akademischen Senat.

Bis Ende 2013 war ich Mitglied in der GUUG, wo ich mit anderen den lokalen Berliner Sage@GUUG Stammtisch organisierte. Ich bin mittlerweile kein GUUG-Mitglied mehr, aber den Stammtisch gibt es weiterhin jeden ersten Donnerstag im Monat, jetzt unter dem Namen flarp. Wenn ihr interesse an Systemadminitration habt, kommt einfach mal vorbei.

Derzeit bin ich noch im Vorstand der Eingetragenen Vereinigung fopen an der TU-Berlin und konnte so bei der Organisation der EHSM-Konferenz mitarbeiten.

Mails an mich kannst und solltest Du per PGP/GnuPG verschlüsseln, siehe Benutzer:Mutax.


Daniel Sturm ( )

Daniel Sturm

Ich habe mit dem Studium im WS03/04 begonnen und scheine damit recht gut klarzukommen. Da ich auserdem eher der Typ bin, der leicht zufriedenzustellen ist und aus dem das Beste macht was er bekommt, ist es eher unwahrscheinlich, dass ich mich aus Unzufriedenheit bei einer Studenteninitiative wie der Freitagsrunde blicken lasse. Letzeres ist eher darauf zurückzuführen, dass ich dazu geneigt bin, was zum Wohle der Allgemeinheit zu tun, sofern die Zeit es zulässt.

Alle weiteren Informationen gibts hier: http://www.dStulle.de/ oder hier: http://bog.dstulle.de/

Ich war übrigens von 2006 bis 2008 in Shanghai und habe dort am Doppeldiplomabkommen mit der Shanghai Jiao Tong Universität teilgenommen. also wer fragen dazu hat schickt mir am besten eine eMail.


Natascha Tiotuico ( )

Ich bin Studentin der Informatik seit WS2002/2003. Schon bald merkte ich, dass hier an der TUB viel zu tun ist, was studentisches Engagement angeht. Ich scheute mich zuerst, denn was sollte ich als Erstsemestler großartig anstellen. Außerdem wusste ich auch gar nicht wohin, da ich mir nicht vorstellen konnte, mich einer bestimmten Parteilinie unterzuordnen. Doch bald lernte ich Felix und Martin kennen und sie erzählten mir von der Freitagsrunde. Genau diese Vorstellung von einer Studenteninitiative hatte ich. Ich ging ein paar Mal zu den wöchentlichen Treffen und fühlte mich gleich wohl. Die Ziele entsprechen meinen - die Leute sind nett und es wird was geschafft.

Ich bin gerne dabei und finde man sollte sich nicht das Unileben allein von den Profs gestalten lassen, sondern sich engagieren damit unsere Interessen im Studium durchgesetzt werden. Schließlich sind wir es, die bestimmte Leistungen vorweisen müssen, wenn wir in den Arbeitsmarkt eintreten. Dann sollte man sagen können :" Ich hab dies und jenes gemacht, um mich in meinem Spezialgebiet fortzubilden" und NICHT :" Ich konnte leider nichts in dieser Richtung belegen, da unser vorgeschriebener Stundenplan mit 40 SWS zu voll war.".

Ich habe vor im Hauptstudium die Schwerpunkte Robotik und KI zu wählen. Doch leider sehe ich immer wieder Kürzungen von Veranstaltungen und habe daher Angst irgendein Seminar belegen zu "müssen", welches mich nicht vorwärts bringt, weil die fachspezifischeren Veranstaltungen gestrichen wurden. Ich möchte dies in Zukunft verhindern und engagiere mich deshalb in der Freitagsrunde.


Thomas Tyminski ( )

Ich studieren seit dem WS 07/08 hier an der TU Informatik. Leider Bachelor und nicht Diplom :( Noch vor eigendlichen Studium habe ich ,direkt nach dem Abitur, den Early Bird Kurs WS 07/08 besucht um LinA und Ana1 vorzuziehen. Im nachhinein kann ich jedem,der davon rechtzeitig mitkriegt, nur empfehlen kann den Kurs zu machen. Es entlassten schon nicht gerade wenig im 1.Semester und die Betreuung war wirklich gut. In der Freizeit beschäftige ich allem was ins Gebiet "Computer und Technik" fällt und Sci-FI (Bücher,Filme,Serien) fällt. Außerdem bin/war ich leidenschaftlicher Zocker.


Bernd Weiss ( )

Bernd Weiss

Hiho, ich studiere seit dem Wintersemester 2009/2010 Technische-Informatik. Ich Interessiere mich für alles was flimmert, was ich essen kann, fahre gerne Rad und betreibe Ski-Sport (Alpin). In die Freitagsrunde bin ich eher durch Zufall gekommen, xD ich hatte in der Einführungswoche ausversehen Marcels Glückskugelschreiber bei der Kleingruppenrunde eingesteckt. Als ich den dann zurück gebracht hatte und an der ersten Sitzung teilnahm wusste ich, Da muss ich dabei sein... Falls ihr mehr über mich wissen wollt, mailt mich einfach an.


Karl Wessel ( )

Karl Wessel

Ich habe mein Informatikstudium hier an der TU im WS04/05 begonnen, mit der Hoffnung endlich das zu lernen was ich will und wie ich es will. Pustekuchen. Immernoch werden 50 Prozent der Studienzeit durch ineffektive Lehrmethoden (man stelle sich ein Flasche vor die gefüllt wird indem man einen Topf über ihr ausschüttet) und Lehr-/Lernzwänge sinnlos verplämpert. Da ich hoffe daran etwas ändern zu können bin ich nun in der Freitagsrunde.