Javakurs 2014

Als Vorbereitung auf MPGI2 bietet die Freitagsrunde auch 2014 wieder einen Javakurs an.

Der Kurs findet zwischen dem WiSe13/14 und dem SoSe2014 vom 03.03.2014 bis zum 07.03.2014 statt.
Er richtet sich vor allem an ProgrammieranfängerInnen, dennoch ist wirklich jeder herzlich willkommen, der an Java interessiert ist. Wir müssen aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Kurs nicht zur Klausurvorbereitung gedacht ist. Es gibt keine Leistungspunkte, Scheine oder sonstige Nachweise.


Anmeldung

Zur besseren Organisation bitten wir um eine unverbindliche Anmeldung zu dem Kurs. Die Anmeldung könnt ihr über den verlinkten ISIS2-Kurs durchführen, in den ihr euch aber zuvor einschreiben müsst (auf der linken Seite: Einstellungen → Kurs-Administration → Mich in diesen Kurs einschreiben). Nach dem Einschreiben könnt ihr den Fragebogen zur Anmeldung ausfüllen.

Tagesplan

Zeit Mo 03.03.2014 Di 04.03.2014 Mi 05.03.2014 Do 06.03.2014 Fr 07.03.2014
10:15-11:15 01: Hello World
MA 005
03: Methoden
MA 005
04: API und Kommentare
MA 042
06: Vererbung
MA 042
11:30-13:15 Übung
TEL 106/206
Übung
TEL 106/206
Fakultative Übung
TEL 106/206
Übung
TEL 106/206
Übung
TEL 106/206
13:15-14:15 Mittagspause
14:15-15:15 02: Schleifen und Arrays
MA 005
Übung
TEL 106/206
Fakultative Übung
TEL 106/206
05: Objekte und Kapselung
MA 042
Übung
TEL 106/206
15:30-17:00 Übung
TEL 106/206
Übung
TEL 106/206

Warum teilnehmen?

Der Javakurs richtet sich an ProgrammieranfängerInnen, die gerne Java lernen möchten. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, möglichst gut verständliche und vor allem motivierende Lehre zu machen, weil wir glauben, dass die Uni-Lehre manchmal zu langweilig ist und deshalb viele Studierende unnötigerweise Probleme haben. Lernen sollte Spaß machen, nicht anstrengen. Folglich dient der Kurs auch nicht der Vorbereitung auf Tests oder Klausuren.

Hauptsächlich hoffen wir damit den TeilnehmerInnen von MPGI2 einen Kickstart für ihre Vorlesung zu geben, weil es je nach DozentIn und ZuhörerIn manchmal zu schnell und manchmal zu langsam geht. Allerdings steht der Kurs allen offen!

Wenn du also einfach gerne Java lernen möchtest, dann bist du herzlich eingeladen!

Der Kurs beruht ursprünglich auf der Initiative einiger StudentInnen und wissenschaftlicher MitarbeiterInnen. Er ist aus der Erfahrung entstanden, dass viele InformatikerInnen in den Übungsaufgaben des 2. Semesters nicht unbedingt Probleme mit dem Stoff des Semesters selbst haben, sich jedoch sehr beim Erlernen der Sprache Java quälen. Die Situation hat sich seitdem zwar etwas geändert, aber vielen, gerade Studierende aus Informatik-fremden Studiengängen, ist immer noch die Sprache selbst und nicht die Algorithmen eine Hürde.

Der Kurs wird wie im letzten Jahr komplett von engagierten StudentInnen geplant und durchgeführt. Insgesamt stehen euch in den Übungen zwölf TutorInnen mit Rat und Tat zur Seite, im Schnitt also einer für fünf bis zehn Studierende. Aus den Reihen der TutorInnen rekrutieren sich auch unsere Vortragenden in den Vorlesungen. Inzwischen haben wir einiges an Erfahrung sammeln können, überarbeiten aber jedes Jahr die Vorträge und unterziehen sie einem Peer-Review Prozess. Wir hoffen, dass wir damit eine möglichst hohe Qualität bieten können.

Der Kurs kann in der Kürze der Zeit bei weitem nicht alle Aspekte von Java beleuchten, hierfür sind weiterführende Lehrveranstaltungen und das Lehrpersonal der Uni da. Er stellt jedoch eine gute Starthilfe dar und hilft vor allem den Studierenden, denen der Umgang mit Programmiersprachen noch ein wenig fremd ist.


Es gibt für diesen Kurs keinerlei Scheine oder sonstige Anrechnung.

Es gibt auch keinerlei Anwesenheitspflicht. Dementsprechend entspannt ist allerdings auch die Atmosphäre. :)


Teilnahmevoraussetzungen

Der Javakurs ist für ProgrammieranfängerInnen konzipiert. Was wir allerdings voraussetzen, sind rudimentäre Programmierkenntnisse und Kenntnisse wie man einen Computer bedient. Wir bringen euch weder bei wie ihr eine Datei öffnet oder einen Browser bedient, noch was ein IF/ELSE-Konstrukt ist und wie/wofür man es benutzt.

Die zweite Voraussetzung ist eine Möglichkeit bzw. ein Account um in den Übungsräumen zu arbeiten. Die Übungen finden in den Rechnerräumen des IRB statt. In diese Rechner kann man sich mit einem tubIT- oder IRB-Account einloggen. Wenn du noch keinen tubIT oder IRB-Account hast, studierst du vermutlich auch nicht an der TU Berlin. Dann ist die einfachste Lösung für dich, deinen eigenen Laptop mitzubringen. Da bitten wir dich aber das Java Development Kit (kurz: JDK) schon installiert zu haben. Eine Anleitung zu den gängisten Betriebsystemen findest du hier.

Termine & Räume

Der Kurs wird vom 03.03.2014 bis zum 07.03.2014 stattfinden. Am 04. und 05. finden die Vorlesungen im MA005, am 06. und 07. im MA042 statt. Am Mittwoch werden keine Veranstaltungen stattfinden, aber für Interessierte stehen einige TutorenInnen für Fragen zur Verfügung.
Die Übungen finden im TEL106 und TEL206 statt.

Steckdosen sind zwar vorhanden, aber bringt bitte ein paar Mehrfachsteckdosen mit, andere freuen sich ;)

offene Übungen

Der praktische Teil des Kurses orientiert sich vor allem daran, was ihr selbst ausprobieren wollt.
Ihr bestimmt selbst in welchem Schwierigkeitsgrad ihr lernen wollt und wie hoch euer Arbeitspensum ist. Die folgenden Übungsaufgaben sind als Vorschläge zu verstehen aus denen ihr auswählen könnt, was und vor allem wie viel ihr davon versuchen wollt.



Ansprechpartner

Solltet ihr Fragen zu Organisatorischem haben sind wir unter gerne für euch da!


Links