Javakurs2008


--> Zu den Übungsaufgaben <--

Links

  • In der Kurzreferenz findet ihr eine Übersicht aller Sprachkonstrukte von Java, sowie Hilfe zu einigen typischen Fehlermeldungen und häufig gestellten Fragen.


Zeit Mo Di Mi Do
9:00-10:00 C.t. Vortrag (H 1058) Vortrag (H 1058) Vortrag (MA 004) Vortrag (MA 004)
10:00-11:00 Übung Übung Übung Übung
11.00-12:00
12:00-13:00 Mittagspause Mittagspause Mittagspause Mittagspause
13:00-14:00 C.t. Vortrag (H 1058) Übung Vortrag (MA 004) Übung
14:00-15:00 Übung Übung
15:00-16:00

Herzlich Willkommen beim Java-Kurs der Freitagsrunde!

Dieses Jahr veranstalten wir wieder einen Einführungskurs in die imperative Programmierung mit Java. Hauptzielgruppe des Kurses sind Studierende der Informatik, welche gerade im Begriff sind das zweite Semester zu beginnen. Es wird von uns allerdings kein Wissen in Java-Programmierung vorausgesetzt und Studierende anderer Studiengänge sind ebenfalls herzlich willkommen.

Der Kurs beruht ursprünglich auf der Initiative einiger StudentInnen und wissenschaftlicher Mitarbeiter. Er ist aus der Erfahrung entstanden, dass viele Informatiker in den Übungsaufgaben des 2. Semesters nicht unbedingt Probleme mit dem Stoff des Semesters selbst haben, sich jedoch sehr beim Erlernen der Javaprogrammierung quälen.

Was ursprünglich als rein ehrenamtliches Projekt begonnen hat wird mittlerweile vom OWL-Programm der TU-Berlin gefördert. Der Kurs wird wie im letzten Jahr komplett von engagierten StudentInnen geplant und durchgeführt. Insgesamt stehen euch in den Übungen zwanzig TutorInnen mit Rat und Tat zur Seite, im Schnitt also einer für fünf Studentierende. Aus den Reihen der TutorInnen rekrutieren sich auch unsere zwölf Vortragenden in den Vorlesungen. Wenige von uns haben schon einmal eine Vorlesung gehalten, um so mehr Vorbereitung und Mühe steckt jedoch in jeder Einzelnen ;)

Der Kurs kann in der Kürze der Zeit bei weitem nicht alle Aspekte von Java beleuchten, hierfür sind die Lehrveranstaltungen da. Er stellt jedoch eine gute Starthilfe dar und hilft vor allem StudentInnen denen der Umgang mit Programmiersprachen noch ein wenig fremd ist.


Es gibt für diesen Kurs keinerlei Scheine.
Es gibt auch keinerlei Anwesenheitspflicht. Dementsprechend entspannt ist allerdings auch die Atmosphäre.

Termine

07. April bis 10. April 2008, jeweils von ca. 9 bis 16 Uhr. Weitere Daten folgen im Laufe der Zeit, sobald die Planungen unsererseits stehen ...


Übungen

Die betreuten Übungen werden im Franklingebäude (FR) stattfinden, und zwar in den Rechnerräumen FR5539, FR5538, FR5535, FR5514, FR2516 und FR2517. Es soll für jeden Teilnehmer ein eigener Computerarbeitsplatz vorhanden sein.

Wir werden jedem Teilnehmer zu Beginn des Kurses einen Arbeitsraum zuteilen. Wenn dadurch Arbeitsgruppen getrennt werden oder euch die Nase des jeweiligen Tutors nicht gefällt, könnt ihr, sofern genügend Arbeitsplätze vorhanden sind, die Räume wechseln. Die anfängliche Raumeinteilung werden wir euch per Mail zusenden. Sie wird nach den Vorlesungen jedoch auch noch einmal in Papierform ausliegen.

Um im Rechnernetz arbeiten zu können, benötigt ihr einen CS-Account den ihr euch als Student der TU-Berlin im IRB einrichten lassen könnt. Informatiker haben das zu Beginn ihres Studiums sowieso schon getan. Solltet ihr keinen CS-Account haben, so meldet euch im Raum 5535. Notfalls kann natürlich auch mit einem mitgebrachten Notebook gearbeitet werden. Es sollte jedoch bereits Java JDK 1.5 oder höher installiert sein.

Ergebnisse

Übungsablauf

Wir sind große Verfechter des selbstorganisierten Lernens. Jeder Teilnehmer hat einen anderen Kenntnisstand und eine andere Lerngeschwindigkeit. Aus diesem Grund gibt es keinen von uns vorgegebenen Übungsplan, sondern lediglich einen Pool von Übungsaufgaben, aus denen ihr selbst wählen könnt, was ihr für euch am Sinnvollsten haltet. Versucht nicht, alle Aufgaben zu lösen! Wir haben absichtlich mehr produziert, als ihr schaffen könnt.

Um euch die Wahl zu erleichtern, haben wir die Aufgaben mit Vermerken zu ihrer Schwierigkeit versehen. Wenn ihr euch unsicher seid, was ihr als nächstes machen sollt, fragt einfach euren Tutor um Rat.

Wenn ihr irgendwann bei den späteren Vorträgen aussteigen solltet, ist das kein Grund zur Sorge. Übt einfach in der Geschwindigkeit weiter, die für euch angenehm ist. Wenn ihr den Stoff der ersten drei Vorträge anwenden könnt, habt ihr eigentlich schon gewonnen. Viel Spaß!

Externe Studierende

Aufgrund dieser Organisiation der Übungen ist es nötig, das ihr eine Möglichkeit habt, Java Code zu schreiben. Dies kann entweder über den eigenen IRB-Account, oder aber mittels eines eigenen Laptops gehen. Falls ihr aus einer anderen Universität kommt und keinen Laptop habt, so gibt es die Möglichkeit euch temporäre Accounts für den Javakurs zu erstellen. Siehe dazu externe Studierende.

Anmeldung

Zur Anmeldung kommt wieder unser bewährtes Double-Opt-In-Freitagsrunden-Anmelde-Script (DOIFAS) zum Einsatz:

Die Anmeldung muss bis spätestens 4.4.08 erfolgt sein.

Links

Java-Download

Ihr braucht das JDK (Java Development Kit), z.B. "JDK 6 Update 5" - die vorgängerversion, also 'Java5' bzw. 1.5 reicht aber auch völlig aus.

HINWEIS: Es wurde beobachtet, dass der Installer von Sun beim JDK 6 Update 5 unter Vista das Development-kit, also die javac.exe NICHT installiert, wenn man den Installationspfad aendert!

Freie Literatur

Orga