Semesterwochenstunden

Semesterwochenstunden (SWS) geben an, wie umfangreich eine Lehrveranstaltung ist. Normale Vorlesungen haben meist 2 (ohne Übung) oder 4 SWS (mit Übung), Seminare 2 SWS und Praktika und Projekte 6 SWS. Es gilt die Faustregel: tatsächlicher Arbeitsaufwand = 2xSWS (Anwesenheitszeit in der Uni = Arbeitsaufwand zuhause).

Wurde in den Bachelor- und Master-Studiengängen durch das ECTS-System abgelöst.