Freitagsrunde:Grundkonsens

Wofür ist das gut?

Für uns geht es um Vertrauen. Wir sind eine Gruppe von Studierenden, haben genau so wenig Zeit wie du und verstehen, dass man sich nicht immer selbst um alles kümmern kann.

Das heißt, wir müssen uns gegenseitig vertreten. Dabei wollen wir uns darauf verlassen können, dass die, die uns vertreten, nicht auf einmal etwas ganz anderes sagen. Damit genau das einfacher wird und auch einmal in Text gegossen ist, gibt es diese Seite.

Für dich soll sie einen Überblick geben, wofür die Freitagsrunde steht, was du von uns erwarten kannst, und dir helfen, Fragen wie diese zu beantworten:

  • Welche Meinungen vertritt die Freitagsrunde?
  • Stimmen diese mit meinen überein?
  • Was bringt es mir wenn ich euch wähle?
  • Könnte ich mit der Freitagsrunde zusammenarbeiten?
  • Will ich bei euch mitmachen?

Freitagsrunde - Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Studierenden, die sich am Anfang des Wintersemesters 2002/2003 formiert hat, um die Fakultät IV gemeinsam mitzugestalten. Studierende aller Studiengänge engagieren sich seitdem als Freitagsrunde freiwillig und ehrenamtlich in den Gremien. Dazu gehören vor allem der Fakultätsrat und die Ausbildungskommission, aber auch weitere Gremien.

Außerdem sind wir nach längerer Pause seit 2012 wieder für euch in StuPa und AStA aktiv.

Das ist uns wichtig

  • Eine Anlaufstelle zu sein für alle Interessierten, innerhalb und außerhalb der Fakultät, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft.
  • Zusammenarbeit mit anderen Hochschul- und Statusgruppen.
  • Die Universität nicht als "Bildungsfabrik", sondern als eine Art gemeinschaftliche Tüftlerwerkstatt anzusehen.
  • Die Anonymität einer Massenuniversität durch ein Gemeinschaftsgefühl zu ersetzen.
  • Ein Studium, das
    • fair und gerecht ist,
    • studierbar ist,
    • eine hohe Qualität hat,
    • inhaltlich und zeitlich selbstbestimmt ist,
    • einen über den Tellerrand schauen lässt,
    • frei von finanziellen Zusatzbelastungen ist,
    • und Spaß macht.
  • Neben dem Studium auch noch ein Privatleben führen zu können.
  • Datenschutz.
  • Abzockerei, zum Beispiel kostenpflichtiges Drucken, abzuschaffen.
  • zwischenstudentischer Wissensaustausch, z.B. TechTalks
  • Free/Libre Open Source Software (FLOSS) zu unterstützen.
  • Ein leichter Einstieg ins Studium.
  • Grundsätzlich im Zweifel für die Studierenden sein.

Was wir dafür tun

  • Wir organisieren Veranstaltungen, um die Studierenden über aktuelle Themen an der Fakultät IV zu informieren.
  • Wir arbeiten in allen wichtigen Gremien der Fakultät mit, um unsere Vorstellungen von besseren Studienbedingungen einzubringen.
  • Wir beteiligen uns aktiv an der Erstsemester-Einführungswoche.
  • Wir fördern den Dialog zwischen den Statusgruppen, denn nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann sich etwas bewegen.
  • Wir veranstalten Programmierkurse für Java und C.
  • Wir holen Vorträge an die Uni, die es hier für Studenten (vor allem im Grundstudium) sonst nicht gäbe, zum Beispiel über Quantencomputing.
  • Wir organisieren eine Vielzahl an Veranstaltungen. Darunter zum Beispiel:

Das haben wir bisher Erreicht

Hauptartikel: Freitagsrunde:Erfolge

Wie arbeiten wir zusammen?

Wir treffen uns jeden Freitag ab 14h in der Freitagsrunde (so nennen wir unseren Raum MAR 0.005). Außerdem nutzen wir natürlich das Medium E-Mail um miteinander im Kontakt zu bleiben. Manchmal sogar das Telefon (030 314 - 213 86 ;-) )

Das alles bereden wir in unserem Treffen — schau doch mal vorbei. Ansonsten trage dich aber auf jeden Fall auf unserer Infoliste ein!