Klausur

Als Klausur (lat. claudere: schließen) bezeichnet man die meist am Ende eines Semesters stehende, schriftliche Prüfung, mit der ein Studierender die erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung nachweisen soll. Es gibt Lehrveranstaltungen, in denen Zwischenklausuren geschrieben werden, die früher im Semester stattfinden, jedoch auch nur einen Teil des Stoffs beinhalten.

Im Regelfall gilt eine Lehrveranstaltung als bestanden, wenn die Klausur bestanden wurde, die Note entspricht der aus der Klausur. Es gibt jedoch auch Lehrveranstaltungen, in denen sog. Prüfungsäquivalente Studienleistungen (PÄS) zu erbringen sind, die meist auch in einer entsprechenden Gewichtung in die Note eingehen. Die Details hierzu werden meist durch den entsprechenden Professor festgelegt.

Klausurensammlung

Die bekannte Klausurensammlung der Freitagsrunde. Jeder darf mitmachen!
Hauptartikel: Klausurensammlung