Großübung

In Großübungen (meist UE) wird der Vorlesungstoff noch einmal praktisch vom Übungslehrpersonal (meist jemand von den Wissenschaftlichen-Mitarbeiter/innen) durchgegangen. Diese beantworten anfallende Fragen. Das Wort Großübung sagt aus, dass es nur eine Übung für alle Studierenden einer Veranstaltung gibt. Um die Menge an Studierenden zu bewältigen, finden Großübungen in Hörsälen statt, worunter die Ausgiebigkeit der Problemdiskussion leidet.

Großübungen sind ein zweischneidiges Schwert. Die Qualität der Übung sind zu 20% abhängig vom Hörsaal und zu 80% vom Lehrpersonal.

Falls nur von Übung die Rede ist, kann auch ein Tutorium gemeint sein.

siehe auch: Lehrveranstaltungen