Sitzung: Jeden Freitag ab 15 Uhr c. t. online. Falls ihr den Link haben wollt, schreibt uns. Manchmal auch im MAR 0.005 (Jemensch da?). Macht mit!

Einführung in die Medieninformatik

Einführung in die Medieninformatik ist eine Pflichtveranstaltung im ersten Semester des Bachelorstudiengangs Medieninformatik. Sie besteht aus 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung, und entspricht 6 ECTS-Leistungspunkten.

Die Vorlesung wird von Prof. Möller (Fachgebiet Quality and Usabilty) durchgeführt und fand erstmals im Wintersemester 2014/2015 statt.

Auch Studierende anderer Studiengänge können (im Rahmen der Möglichkeiten des jeweiligen Studiengangs) ohne Vorkenntnisse teilnehmen.

Inhalt

Thema der Lehrveranstaltung ist ein Überblick über die technische Seite der Medieninformatik. Es werden als Grundlage Wahrnehmung von Medien, dann Kodierung allgemein, anschließend medienspezifische Themen besprochen. Als Abschluss dienen Mediensysteme und Mediengestaltung.

Konkrete Themen sind dabei:

  • Motivation und Einführung
  • Grundmechanismen der Medieninteraktion
  • Darstellung und Kodes
  • Audio
  • Sprache
  • Bilder und Grafiken
  • Video
  • Haptik
  • Mediensysteme
  • Gestaltungsprozesse

Tipps und nützliche Infos

  • Die Prüfung erfolgt am Ende des Semesters schriftlich (zwei Termine).
  • Wöchentliche Übungsaufgaben beschäftigen sich mit Wiederholung der Vorlesung und kleinen darauf aufbauenden Anwendungen. Punkte in den Aufgaben dienen als Kriterium zur Klausurzulassung.
  • Der nötigen Kenntnisse der Mathematik für die Kodierung (Komplexe Zahlen, (trigonometrische) Funktionen, Fourier-Reihen/-Transformation) werden nur kurz vermittelt und kommen in den entsprechenden Mathematikvorlesungen erst später. Perfekte Beherrschung ist nicht nötig, aber man sollte zusehen, dass die Grundlagen und die Ideen zu versteht.
  • Alle Themen werden (beabsichtigt) recht oberflächlich behandelt. Wer Vorkenntnisse in einem der Kapitel zu konkreten Medien hat, lernt dort nichts Neues.
  • Im WS14/15 gab es Videoaufzeichnungen der Vorlesungen.

Literatur

Die Veranstaltung folgt weitgehend

  • Rainer Malaka, Andreas Butz, Heinrich Hussmann. Medieninformatik: Eine Einführung. Pearson Studium - IT. 2009. ISBN 978-3827373533.

Weitere empfohlene Werke, die aber einen anderen Fokus setzen, sind

  • Michael Herczeg. Einführung in die Medieninformatik. Oldenbourg Wissenschaftsverlag. 2006. ISBN 978-3486581034.
  • Nigel Chapman, Jenny Chapman. Digital Multimedia. John Wiley and Sons. 2009. ISBN 978-0470512166.

Persönliche Kommentare

Bei der ersten Durchführung im WS14/15 haben die beiden Mitarbeiter das erste Mal eine Übung und Aufgaben betreut. Die Übungen waren schlecht strukturiert, die Aufgaben teilweise als "Abschreiben von Wikipedia" oder "Suchen in Vorlesungsfolien" konzipiert, sowie voller Rechtschreibfehler. Immerhin nicht allzu schwer, und die beiden sind nett und inhaltlich kompetent :) Vorlesung war insgesamt gut, auch wenn man ab und an merkte, dass Prof. Möller außerhalb seines eigentlichen Themengebiets unterwegs war und kaum mehr wusste als auf den Folien stand (z.B. Scrum im Thema Prozesse). Wer die benötigten Mathe- und eventuell weitere Kenntnisse schon mitbringt, hat hier relativ leicht verdiente 6 LP. Die Klausur wurde von vielen unterschätzt, war aber meines Erachtens fair. --καθαρῳ 22:29, 11. Okt. 2015 (CEST)