Studierendenversammlung/Protokolle/WiSe1415

Inhaltsverzeichnis

Wintersemester 2014/2015, Audimax (H 0105), ab 14:14 Uhr.

Weitere Fragen können auf der Diskussionsseite gestellt werden. Dort ist auch Platz für Anmerkungen und Richtigstellungen.

Begrüßung, Kurzberichte und Neuigkeiten aus der Fakultät

von Prof. Nestmann (Studiendekan). Berichte aus der Fakultät (Immatrikulationszahlen können abweichen. Die Studienrichtungen sind noch vorläufig - da kann sich noch 'ne Menge ändern.)

Abkürzungen

ET: Elektrotechnik, WI: Wirtschaftsinformatik, TI: Technische Informatik, IN: Informatik, MI: Medieninformatik, B oder BA: Bachelor, M oder MA: Master, PO: Prüfungsordnung, StuPO: Studien- und Prüfungsordnung, AllgStuPO: Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung, LP: Leistungspunkte nach ECTS (European Credit Transfer System), WS oder WiSe: Wintersemester, SoSe: Sommersemester


Podiumsdiskussion

Stehgäste

Leider gab es keine Stühle...

  • Sybille Dieckerhoff (Studiengangsbeauftragte ET)
  • Stefan Tai (Studiengangsbeauftragter WI B, Prüfungsausschussvorsitzender WI)
  • Sebastian Möller (Studiengangsbeauftragter TI B, MI B, Prüfungsausschussvorsitzender WI, MI)
  • Stephan Kreutzer (Studiengangsbeauftragter IN B)
  • Jörg Ferdinand (Studienfachberatung)
  • Hanna Wesner (Referentin Studium & Lehre)
  • Tim Jungnickel (Vorsitzender der Ausbildungskommssion)

Fragen

Frage: Wechsel ET in neue BA-Ordnung, in QISPOS steht Wechsel drin, aber 0,0 Punkte bestanden, Prüfungsanmeldung fehlerhaft

Antwort: Die Übertragung ist im Gange, technische Umsetzung mangelt noch bei der Abbildung in QISPOS, aber keine Panik, es wird noch ein bisschen Zeit brauchen.

Frage: Durch die Änderung der Studienordnungen ist es bei QISPOS momentan möglich, sich, zu bereits bestandenen Modulen anzumelden. Was passiert bei zwei Noten zu Modulen?

Antwort: Technischer Fehler, zwei vorliegende Modulnoten entsprechen nicht der AllgStuPO.

Frage: Es gibt momentan zweimal das gleiche Modul mit unterschiedlichen Modulnummern. Studierende melden aber nur ein Modul an obwohl sie beide bräuchten. Sie können sich also nicht anmelden oder können nicht für die Prüfung angemeldet werden. Hinweis an die Fachgebiete, bitte darauf zu achten.

Antwort: Hinweis angekommen.

Frage: Referat Prüfungen trägt Wahlbereich (Freie Wahl) als Studium Generale ein.

Antwort: Im Zeugnis wird dann "Freier Wahlbereich" stehen, keine Sorge. Das Referat Prüfungen hat technisch noch nicht vollständig umgestellt.

Frage: Direkt zur Prüfungsanmeldung, Modul "ADELE": Kann man sich nicht in der neuen StuPO anmelden?

Antwort: Problem erkannt, wird individuell gelöst. Bei weiteren Fragen mit dem Fachgebiet in Verbindung setzen.

Frage: Ich bin im 7. Semester Elektrotechnik BA, wollte eigentlich im WS15/16 den Master anfangen. Wird es Schwierigkeiten beim Wechsel in den 3-semestrigen Master geben?

Antwort: Grundlegend sollte es mit den neuen Master kein Problem geben, aktuell gibt es noch den 3-semestrigen Master. Übergang noch nicht ganz geklärt, 7 + 4 sollte nicht passieren.

Frage: Ich bin auch in die neue StuPO gewechselt, wird LinA jetzt bei mir gewertet oder nicht?

Antwort: In der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung wird LinA gewertet, erst ab der Ordnung ab WS 15/16 wird sich dies ändern.

Frage: Durch das Wechseln habe ich jetzt zuviele LP im Wahlbereich, kann ich Teile davon im Master anerkennen lassen?

Antwort: Das ist individuell zu lösen, am besten mit dem zuständigen Prüfungsausschuss, um möglichst keine Punkte zu verlieren.

Frage: Studiere Bachelor Wirtschaftsinformatik, PROG I wurde geändert, um Anforderungen von PROG II gerecht zu werden, wie sieht der Übergang aus?

Antwort: Momentan wird die Veranstaltung umgestellt. Es gibt keine Pflicht PROG I nochmal zu hören, nur um PROG II zu schaffen, es kann aber helfen sich noch einmal reinzusetzen.

Frage: In den Lehrstühlen Softwaretechnik (SWT) und Übersetzerbau (ÜBB) werden bald Hochschullehrende in den Ruhestand gehen, wie wird für Ersatz gesorgt?

Anwort: Die beiden Lehrstühle werden emeritieren, bei Softwaretechntik bleibt der Lehrstuhl von Frau Glesner bestehen. Es ist noch unklar, wie es mit den Wahlpflicht-Veranstaltungen weitergeht. Voraussichtlich wird das Lehrangebot etwas schmaler werden. Pflichtveranstaltungen werden erhalten bleiben.

Frage: Einige Lehrstühle versuchen Hausaufgaben ohne Pflicht, man kann aber dadurch einige Portfoliopunkte sammeln. Ist das so gedacht?

Antwort: Theoretisch sollte in der Modulbeschreibung eine genaue Aufschlüsselung der Portfoliopunkte zu Prüfungsleistungen angegeben sein. In einer Portfolioprüfung ist erst einmal keine der Teilleistungen Pflicht, außer sie geben über 50% der Punkte. Klingt eher nach Einzelfall, wenn so etwas auffällt, leitet das bitte an die Ausbildungskomission weiter (oder auch an die Freitagsrunde).

Frage: Zur Studierbarkeit: Module werden gefühlt immer größer, Master ET hat drei große 12LP-Module, wie viele Studierende werden in Regelstudienzeit fertig?

Antwort: Offizielle Zahlen sind wohl nicht aussagekräftig, unterschiedlich lange Studiendauern werden vermischt, Notenschnitt soll aber gut sein. Stückelung in 12LP-Module wird sich in der Überarbeitung der Master hoffentlich ändern (zu 6LP-Modulen). Studiengänge der Fakultät sind aber als Vollzeitstudiengänge gedacht, wenn nebenbei gearbeitet werden muss, dann geht die Semesterzahl automatisch hoch.

Frage: In der alten PO ET BA gibt es ein Pflichtpraktikum, es passt mit 13 Wochen nicht in die prüfungsfreie Zeit. In der nun angelaufenen StuPO gibt es das nicht mehr. Das Modul soll im Master wieder auftauschen, wird das Modul dort besser in den Studienverlaufsplan eingearbeitet?

Antwort: Das Praktikum wird 12 LP bekommen und 9 Wochen Vollzeit dauern. Damit wird das Praktikum vorrsaussichtlich in die prüfungsfreie Zeit passen.

Frage: Portfolioprüfungen mit Schriftlichem Test am Ende, diese werden nicht zentral geplant, können zu Überschneidungen/großer Belastung führen, wie wird da die Studierbarkeit gewährleistet? Tests in Portfolioprüfungen können nicht zu einem zweiten Termin geschrieben werden.

Antwort: Es gibt ein generelles Problem bei der Planung von Prüfungen. Man versucht den Termin so zu legen, dass es sich nicht überschneidet. Bisher koordiniert das die Fakultät nicht und es ist nicht koordinierbar. Versuchen mit den Fachgebieten zu sprechen. Eigentlich sollte es in einer Portfolioprüfung keine Schriftlichen Tests außerhalb der Vorlesungszeit geben, da in dieser Prüfungsform semesterbegleitend geprüft werden soll. Bei Problemen bei Ausbildungskommission melden.

Frage: Zu geplantem 12LP-Praktikum im Master Elektrotechnik (9 Wochen), ungerechte Bepunktung im Vergleich zum berufsbegleitetenden Praktikum (6 LP, 13 Wochen) für den Aufwand. Bitte um Statement.

Antwort: Das liegt daran, dass die aktuelle Ordnung fairer gemacht werden soll. Grundsätzlich ist die Intention der Studiengangsüberarbeitung aber die Verhältnisse zu verbessern, also studierbarer zu machen.

Frage: Prüfung im Oktober, Mail im Januar, dass die Klausur im Februar eingesehen werden kann. Bitte an Fachgebiete, Korrekturen unverzüglich vorzunehmen. Verzögerungen über sechs Wochen hinaus sind dem entsprechenden Prüfungsausschuss gegenüber zu begründen (bei Portfolioprüfungen vier Wochen).

Antwort: Nicht gewollt, bitte das Dekanat oder den zuständigen Prüfungsausschuss informieren.

Luxus-Frage: Frage zu Altklausuren in einem Modul das jetzt auf C umgestellt hat.

Antwort: In die Klausuren für die Maschinenbauer (PPR) schauen, könnte Ähnlichkeiten haben.

Frage: In der Vergangenheit wurde TechGI2 (nun Rechnerorganisation) und TechGI2 Praktikum zusammen evaluiert. Das wird nicht mehr gemacht.

Antwort: Die ehemaligen TechGI2 für TI enthielt das Praktikum, dies ist nun ein eigenständiges Modul (Rechnerorganisation Praktikum). Es sollte aber eigentlich auch evaluiert werden.

Frage: 3. Semester Bachelor Wirtschaftsinformatik: welche Änderungen soll es geben?

Antwort: Es wird an einer neuen StuPO gearbeitet. Sollte idealerweise im WS15/16 in Kraft treten. Am Übergang und den Änderung wird momentan noch gearbeitet. In der Studierendenversammlung im Juli soll dazu informiert werden. Man kann aber immer in der begonnenen StuPO innerhalb einer Übergangszeit das Studium vollenden.

Frage: Gibt es ein konkretes Datum wann die Studienordnung für den Master Informatik angepasst wird? Wann/wie erfährt man davon?

Antwort: So wie gesagt, hoffentlich zum WS 15/16, es ändern sich aber momentan viele Ordnungen TU-weit. Es wird über alle Kanäle informiert, sobald die Informationen feststehen. In der Vollversammlung im Juli gibt's mehr.

Frage: Es sollen ja Ana1 und LinA zusammengelegt werden, wie sieht das für zukünftige Erstsemester mit der Schwierigkeit aus?

Antwort: Das war nicht der Wunsch der Fakultät; es war ein TU-weiter Kompromiss. Von der Mathematik wurde kommuniziert, dass LinA überbewertet war. Es soll aber keine Monsterklausur werden, die Teile Ana1 und LinA sollen auch getrennt voneinander geschrieben werden können.

Frage: Wie hat es sich historisch entwickelt, dass für das Praktikum in der TI/ET nur 6 LP für 13 Wochen gegeben wurden?

Antwort: Es gab in den Diplom-Studiengängen keine Noten/Punkte für Praktika. Dass der Übergang nun nicht für alle vorteilhaft ist, ist bekannt/unschön, aber nicht zu ändern.

Fragen: Zum BerlHG: greift die Regelung, dass 25% der Module nicht in die Note eingehen, sofort für alle Studiengänge?

Antwort: Jein, es gibt immer eine Übergangszeit (allerdings war für diese Regelung keine spezielle Frist vorgesehen). Rechtlich besteht ein Anspruch, aber wenn der nicht geregelt ist, wird der schwierig einzufordern sein.

Frage: Nächste Studierendenvollversammlung soll im Juli sein? Nächstes Mal mit zwei festen Mikros und Tischen/Stühlen?

Antwort: Ja, aktuell wird von dem Termin ausgegangen (zum Ende des Semesters).

Last-Minute-Frage: Ich würde gern Tutor werden, aber ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll!

Antwort: Wir befinden uns gerade in der Umstellungsphase, es gab vor dieser Veranstaltung eine Informationsveranstaltung für Tutor*innen. An die Fakultätsverwaltung, Fr. Bianca Hahn (Mail: ), wenden.

Very-Last-Second-Frage: Könnte man über die TU-E-Mail-Adresse Leute für die Abschlussveranstaltung einladen, nachdem sie exmatrikuliert sind?

Antwort: Ja, die E-Mail-Adresse wird erst 6 Monate nach der Examtrikulation gelöscht, aber erfahrungsgemäß nutzen viele Absolvent*inn*en diese Adresse nach dem Abschluss nicht mehr.

Danksagung für die Fragen der Anwesenden

Danke. (unfährer Wortlaut)

Danksagung bei den Stehgästen

Danke. (unfährer Wortlaut)

Ende um 15:37 Uhr

Ende.



Das Protokoll gibt es auch als PDF.