Linux-Installationsparty 2009 November

Die Freitagsrunde veranstaltet am 30. November 2009 eine Linux-Installationsparty. Bitte meldet euch rechtzeitig dafür an und denkt daran, vor der Installparty von allen wichtigen Daten eine Sicherungskopie/Backup zu erstellen!

Zusammenfassung

Linux Installationsparty:

  • Zeit: Mo 30. November 2009 von 16h bis 20h
  • Ort: TU Informatik, Franklinstr. 28+29, Raum FR 5045
  • Anmeldung per Mail unter

Mitbringen: Einen Rechner (PC/Notebook) mit

  • Hauptspeicher (RAM): 128MB
  • Prozessor: 300+ MHz
  • Festplatte: 3GB frei oder eine andere Festplatte
  • CD oder DVD Laufwerk, von dem der Rechner starten kann
  • Netzwerkarte + Netzwerkkabel
  • Stromkabel bzw Stromverlängerung (Verteilerdose)


Ort+Zeit - Wann und wo findet die Installationsparty statt?

  • Zeit: Mo 30. November 2009 von 16h bis 20h
  • Ort: Berlin, TU Informatik, Franklinstr. 28+29, Raum FR 5045


Teilnahme - Anmeldung per Email!

Wir können nur eine beschränkte Anzahl an Teilnehmern betreuen. Bitte meldet Euch vorher per Mail an lip2009@freitagsrunde.org an.

Bitte gebt dabei auch besondere Wünsche an und beantwortet folgende Fragen:

  • Weißt du schon, welche Distribution du willst? Wenn ja, welche?
  • Hast du ein CD-ROM-Laufwerk?
  • Was für ein Prozessor steckt in deiner Maschine?

Damit erleichtert Ihr uns die Organisation wesentlich. Vielen Dank!

Ziel - Was ist die Linux-Installparty?

Die Party soll Euch die Kenntnis und Fähigkeit vermitteln, Linux auf eurem Computer zu installieren und euch auch praktisch dabei unterstützen. Wir helfen Euch bei der Installation. Bringt Euren Rechner mit!


Zielgruppe - Wen wollen wir ansprechen?

Wir als Freitagsrunde wollen mit der Party zwei Gruppen ansprechen. Das sind zum einen die Profis, die Linuxkenntnisse schon mitbringen und anderen das Wissen vermitteln wollen. Und zum anderen natürlich die Linux-Einsteiger, für die wir die Installationsparty überhaupt abhalten.


Vorwissen - Was sollte ich unbedingt wissen?

An sich braucht ihr von der Sache nichts zu wissen. Aber es hilft natürlich, wenn ihr Vorwissen habt.


Hardware - Was muss und was kann ich mitbringen?

  • Ihr könnt euer Notebook oder Desktop/Tower mitbringen. Wenn ihr eueren Tower mitbringt, haben wir Bildschirme hier. Den braucht ihr also nicht zu schleppen.
    • Wichtig: Wenn wir für euch einen Monitor besorgen sollen, dann meldet euch bei uns per Mail!


Vorbereitung - Was kann man schon vorher tun?

Ganz wichtig: Ihr solltet ein Backup eurer Daten anlegen.

Wenn ihr sie während der Installparty Daten verliert, seid ihr einerseits selbst dafür verantwortlich und andererseits ist es sehr schmerzhaft, wichtige Daten zu verlieren.

Und was macht ihr dann als zweites? Ihr macht am besten noch ein BACKUP eurer Daten, auf einem separaten Datenträger für den Fall, dass das erste beschädigt wird.  ;-)


Distribution - Welche Distributionen/Software gibt es zur Auswahl?

Bitte bringt auch CD Rohlinge mit - dann können wir Euch darauf eine Distribution Eurer Wahl brennen. Falls Ihr schon eine Distribution habt, die Ihr installieren möchtet, dann bringt natürlich auch diese mit!


Kosten - Was kostet mich der ganze Spaß?

NICHTS. Das ganze ist *kostenlos*. Ist das nicht toll?

Es wird Getränke geben und einmal am Abend bestellen wir Pizza bzw. Asiatisch. Dafür sollte man das nötige Kleingeld mitbringen.


Veranstalter - Wer führt die Installationsparty durch?

Die Installationsparty wird organisiert von Mitgliedern und Freunden der Freitagsrunde:

  • Manuela
  • Mario < mario(at)freitagsrunde(punkt)org > (Fedora)
  • Robert Buchholz < rbu(at)freitagsrunde(punkt)org >
  • Sebastian Lohff
  • Sebastian Pipping < webmaster(at)hartwork(punkt)org >
  • Kai Dietrich <kai(at)freitagsrunde.org> (Gentoo, Ubuntu)
  • Konrad
  • Sebastian Dr.
  • André
  • Daniel Käs <dkaes(ä)cs.tu-berlin.de> (Ubuntu, Arch Linux)

... und von allen, die sich hier noch eintragen und mitmachen wollen.

Orga-Ecke

  • Erledigt
    • Raum (FR5045, Mario Bodemann)
    • Wiki-News-Entry hinzufügen
    • Termin (30.11.)
    • Plakat designen (Yves Mueller (Spline), Sebastian Pipping)
    • 4 Switches (1 großes (16x) und 3 kleine (4x))
    • 4 Strom-Verteilerdosen
    • Plakate drucken
    • Plakate verteilen
    • Rohlinge (CD-Rs noch da, 25x DVD+RW von der Telekom)
    • news-entry für die info-liste
    • USB-stick zum Booten und Installieren organisieren
    • Distro-CDs organisieren