LOS

LOS (Leitungsgremium für operativen IV-Service) nennt sich das noch nicht drittelparitätisch besetzte Verwaltungs-Gremium, welches die Informationstechnik der TU operiert. Operation geglückt, Patient tot aber Totgesagte leben länger. Gremiumsvorsitzender ist tubIT-Direktor Prof. Kao. Das ganze steht unter der Oberaufsicht des IV Beirats (IVB) unter Federführung der TU-Kanzlerin Frau Dr. Gutheil. IV steht wohl für Integrierte Verwaltung, dem utopischen Fernziel-Ideal der ZUV.

Mitglieder von LOS

Mitglieder sind neben dem Vertreter von tubIT und Gremiumsvorsitzenden die technischen Fakultäts-Vertreter (FIOs), neudeutsch falsch übersetzt Faculty Information Officers aka IT-Prodekane, sowie die Leiter der Zentral-Einrichtungen:

Als ständige Gäste werden eingeladen:

Eine Teilnehmerliste steht hier.

Protokolle

1. 22. März 2007
2. 21. Juni 2007
3. 18. Oktober 2007
4. 27. November 1007
5. 11. Februar 2008
6. 28. April 2008
7. 30. Juni 2008]
8. 29. September 2008
9. 24. November 2008
10. 9. Feburar 2009:

  • wer spielt welche Rolle in der TU, deswegen wohl auch Besuch vom PersonalBräter, dürfen FIOs in die Fachgebiete reinregieren, Personalverwaltungsdatenbank (LOGA), sshgate.tu-berlin.de, TU-Exchange-Server, zentraler TU-Mail-Relay wg. herausgehender SPAM

11. 11. Mai 2009:

  • Wilhelm Köhler ist nun Nachfolger von Siegfried Buerk (seinerseits in die Fußstapfen von Dr. Heinz Seidlitz getreten) als Leiter des IRB, Clusterrechner-Geschenk für Prof. Markl, Brock wird Prof. für Robotik, Mulf beschäftigt sich hauptsächlich mit DFG- und EU-Anträgen, sowie mit der Koordinierung internationaler Austauschprogramme für Studierende, Ursachen für schlechtes Abschneiden der TU-IT bei CHE konnte von LOS nicht nachvollzogen werden: Studenten sollen nun befragt werden, TU-Einheiten können selbstständig Plugins- und Extensions für Typo3 erstellen, Typo3 ist die Software, unter der der Webserver der TU läuft. Studierende können bei tubit Mailinglisten beantragen. Vorlesungsverzeichnis soll nicht mehr gedruckt werden. Dem sog. FIO unbekannte IPs und Hausnetze sollen gelöscht werden. Mitursache: IP-Nummern werden an der TU knapp. Eine Menge Claim-Absteckerei um den berüchtigten sog. Wildwuchs (Werkstätten sollen keine eigene TU-Subdomain bekommen) entgegenzuwirken: in Zukunf sollen Fakultäten entscheiden, welche ihrer Kostenstellen Web- und andere Ressourcen beantragen darf. Campuslizenzen: welche Software sollen von der TU gekauft werden, Liste wird erstellt. Vorstellung der Nagios-Software, ein Qualitätssicherungstoolwerkzeugmaschinengerät.

12. 29. Juni 2009,

  • Herr Prof. Kao fasst zusammen, dass die weitere Verbesserung des WLANs mit Priorität erfolgen sollte, eine strukturierte Befragung der Studierenden zur IT Situation durchgeführt werden soll und im Umfeld QISPOS Verbesserungen erforderlich sind, die aber ein starkes Engagement der Fakultäten, der Lehrenden und des Prüfungsamts erfordern.
  • RZ ist maximal Ausgenutzt. Auslagerung ins BackupRZ, dann entkernung des normalen RZ und neuaufbau bis Ende 2010.

13. 04. November ab 15:00

14. 08. Feburar 2010

  • Moses plant nun auch Klausurtermine und -orte, nähere Infos bei MuLF, zentraler Uniweiter Print on Demand-Service wird vorbereitet, die Teamverwaltung wird durch die ZUV gerne benutzt: verteilte Ressourcen sind Hosting, Housing, Mailinglisten, typo3 (konventionelle Webauftritte): Anträge gibts bei K36, Franklingebäude soll bis 2017 weiter gemietet werden: WLAN ist unzureichend versorgt: Mittel dafür fehlen; PDM, Pepper: in etlichen Verteilerräumen werden Betriebstemperaturen schon jetzt überschritten, im Lehrveranstaltungsverzeichnis ist keine Personensuche (mehr) möglich, ungenutzte Rechnerleistung der Fakultät II kann auch von Dritten benutzt werden, Infos bei Prof. Schwandt, Fak. IV baut lokale Dienste zugunsten von tubit ab, Fak. IV nutzt keinen Exchange-Server, für die Terminverwaltung stattdessen einen WebDAV-Server, Pepper fragt Betreuung von AppleMacSystemen bei tubit an. Frau de Nobile ist Ansprechpartnerin für Mailinglisten der tubit, z.B. für eine Mailingliste der stud. Beschäftigten. Qualität der Emailadressen ist jedoch schlecht. tubit will auf Dauer denzentrale/fakultätsgestützte Mailinglisten. Für Studenten wird zu Semesteranfang das Vorlesungsverzeichnis nur tagesaktuell zur Verfügung stehen. Webauftritte werden ab April um webSVN erweitert werden. Externe kriegen zukünftig auch Karten. Moses wird zu Semesterbeginn in das Portal eingebunden sein. ISIS-Integration macht hingegen Schwierigkeiten. Aufgaben des LOS: Basic-Services (Hauptarbeitsgebiet), Campus-Management, Research-Services,

15. 07. Juni 2010 ab 15:00 in der Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV)

  • Dachtraeger haelt 3 Tonnen Klima-anlage nicht aus - Umbau des RZ verzoegert sich.
  • IPs fuers WLAN gehen aus - Clients werden nach 3 Fehlversuchen gesperrt.

16. 27. August 2010

  • Jeder kann die Netzguete der TuBIT selbst abrufen: http://www.tubit.tu-berlin.de/index.php?id=90475 - Ausbau aufgrund Geldmangels nur schleppend( 50% des TuBIT-Budgets wurden in den SAN-Ausbau investiert.)
  • Zuwenig TU-Studenten lesen ihre Emails (<30%!? 30% waere gefuehlt schon viel!).

17. 11.April 2011

  • TuBITs IT-Dienste/Pruefungsanmeldung zukuenftig als APP fuer Iphone/Ipad !
  • Abschaltung von POP3 fuer Emails zum 30.6.2011

18. 5.9.2011 LOS trifft sich häufig in Raum E-N 58 im Elektrotechnik-Gebäude, siehe Campusplan

MISSING FILES

20. MSDNAA vs. DreamSpark. Außerdem jetzt neu: Eduroam mit 50% mehr Inhalt GRATIS: Pro Benutzer jetzt 3 statt 2 IPs! [1]

21. Weitere WLAN-APs koennen im MA wegen dem Asbest nicht befestigt werden. Längerfristiges Aufhalten in entsprechenden Bereichen kann durch schlechte WLAN Versorgung reduziert werden. OwnCloud wird das neue TU-Cloud. Studierende sollten motiviert werden von externen Diensten wie DropBox zu migrieren. [2]

22. Das Erstellen von Protokollen wird ueberbewertet und offensichtlich eingestelt. [3]

23. NEU: WebEx und SharePoint. Web-click-guis für Service-accounts bei Fachgebieten, Servern, VMs und Netzen auf Dosen. Cloud boomt, tubitnoppix Live-CD, Exchange fuer ALLE! [4]

Weblinks