Sitzung: Jeden Freitag ab 15 Uhr c. t. online. Falls ihr den Link haben wollt, schreibt uns. Manchmal auch im MAR 0.005 (Jemensch da?). Macht mit!

Grundlagen der offenen Kommunikationssysteme

Übungsblätter

Bitte beachte die Hinweise zu Altklausuren.

Fehler in den Lösungen an uns melden

OKS Vertiefung im Hauptstudium, für Informatik-Studierende im Studiengebiet BKS anrechenbar.

Inhalt

Die Vorlesung dient als Einstieg in die Lehrgebiete "Offene Kommunikationsysteme" und "Architektur der Vermittlungsknoten" (für Schwerpunkt). Sie ist auch für Studenten konzipiert, die sich einen generellen Überblick über das Studiengebiet aneignen möchten (für Wahlfach).

Tipps und nützliche Infos

Klausuraufgaben aus Semester 2006/2007


1.Beschreibe Schichten im OSI-Modell !

  • Application Layer
  • Presentation Layer
  • Session Layer
  • Transport Layer
  • Network Layer
  • Data Link Layer
  • Physical Layer

Merksatz: Please Do Not Throw Salami Pizza Away

2. Nenne Unterschiede zwischen Bridge, Repeater, Router, Gateway
3. Nenne Unterschiede zwischen packetvermittelten- und .... - Netzen
4. Wozu ist SS7 gut? Ist es packetvermittelt? Nenne 2 Anwendungen!
5. Beschreibe 3 IN Dienste. ( IN steht glaub ich für Intelegent Network )
6. Was ist die Grundidee von IN?
7. Beschreibe die IN - Architektur!
8. Was ist das Ziel von IMS? Nenne zwei mögliche Dienste!
9. Welche IETF Protokolle gibt es in IMS?
10. Nenne Komponenten des Mobile Comm. Systems!
11. Beschreibe HLR, VLR und Unterschiede zwischen beiden! (Roaming)
12. Beschreibe GSM - Komponenten!
13. Nenne zwei Gründe, warum es Zellen gibt in GSM!
14. Skitziere ein Incoming Call Szenario!
15. Erkläre Protokollspezifikation, Verifikation, Validation.
16. Nenne (und erkläre) zwei Tests im Konformitätsverfahren!
17. Modeliere Caller als Automat!
18. Skitziere eine GET-Anfrage!
19. Nenne (wichtiges) Merkmal von HTTP für Proxies!
20. Nenne 3 Haupteigenschaften von I-sentric Communikation mit jeweils
einem Beispiel.

Weblinks

Homepage des Lehrstuhls

Persönliche Kommentare

(Nicht unterschriebene Kommentare werden gelöscht!)

Das Kompendium von mpirical passt ausgezeichnet zu der Veranstaltung, da fast alle verwendeten Fachbegriffe dort super erklärt werden. --Martin Häcker 20:35, 16. Feb 2005 (CET)

Es lohnt sich den Fragenkatalog durchzuarbeiten, der gegen Mitte des Semesters verfügbar ist. Die Klausurfragen wurden teilweise 1:1 übernommen. --Moxn 00:55, 21. Feb. 2008 (CET)

Hab diese Veranstaltung im Wintersemester 2006/2007 besucht. Es gibt kein Skript, nur Folien, die größtenteils aus Diagrammen bestehen, die man weder braucht noch versteht. 70% dieser Diagramme braucht man nicht für die Klausur, man muss halt wissen was man lernen muss (siehe klausurfragen oben). Wer ordentliche Lernmaterialien haben will, wird auf Wikipedia verwiesen, was an sich nicht schlimm ist, nur wozu besuche ich dann die Vorlesung?. Vielleicht, weil die Vorlesung recht unterhaltsam ist, auch wenn nicht sehr aufschlussreich. Man erfährt etwas über den organisatorischen (weniger über den technischen) Teil der Mobilkommunikation. Viele Themen werden sehr grob angerissen (z.B. OSI Schichten Modell) - man muss die Begriffe auswendig lernen, ohne zu verstehen, was sie bedeuten. Eine Übung gibt es nicht ( außer dem einen Termin vor der Klausur, an dem man den Vorbereitungs-fragebogen behandelt). Man muss sich explizit für die Klausur anmelden. Und als Informatiker, falls man diese Veranstaltung als wahlfach eintragen lassen will, nach der Klausur noch eine mündliche Prüfung machen ( fragt mich nicht warum ). Ich habe mich 3 tage lang auf die Prüfung vorbeitet, mich aber dafür nicht angemeldet, weil ich wusste, ich würde sie nicht bestehen (was hauptsächlich an umfangreichen und sinnlosen folien lag). Ich hab die Klausur dann mitgeschrieben und etwa 1/3 der Punkte bekommen. Empfehle GOK nur Leuten, die OKS vertiefen wollen.

--Alex , 13. Okt. 2008 (CET)