Sitzung: Jeden Freitag ab 15 Uhr c. t. online. Falls ihr den Link haben wollt, schreibt uns. Manchmal auch im MAR 0.005 (Jemensch da?). Macht mit!

Diskussion:SSH

Koennte der Mensch, der die @-Zeichen umgestellt hat, bitte den Grund erklaeren? Laut ssh-/scp-Manpages werden die naemlich genau dann benoetigt, wenn man sowohl den Benutzer- als auch den Rechnernamen in der foo@bar-Syntax angibt. Da man fast immer mindestens den Rechnernamen angeben will, ist das @-Zeichen also nur dann noetig, wenn man auch einen Benutzernamen angibt, daher die Schreibweise in der alten Version. --estar 13:58, 7. Jul 2005 (CEST)

Windows Terminal Server

siehe Windows Terminal Server

Vorschlag: SSH-Beispiele umstellen auf Tubit-Account-Kompatibilität

Ich würde die konkreten Beispiele, wo fiesta und bolero verwendet wird demnächst mal umstellen auf Hosts, bei denen ein Login per Tubit möglich ist, da seit 2008 eh keine IRB-Accounts mehr an Verteilt werden und so die Erfolgswahrscheinlichkeit für Neulinge die die Beispiele direkt testen höher ist.--Stefan 02:35, 24. Feb. 2010 (CET)

Find ich cool - würde aber vorschlagen dazu oben nen neuen Block einzufügen - also nicht nur 'umstellen' sondern hinzufügen :) Komm doch mal Freitag vorbei... Ich geb Dir 'ne Mate aus! --Florian 12:17, 24. Feb. 2010 (CET)

Sicheres X11Forwarding

Das mit der angeblich sichereren Option shh -Y steht hier zwei mal genau falsch herum drin. Deswegen aender ich das jetzt. Sicherer ist -X! -Y ist fuer trusted X11Forwarding in diesem Fall wird dem Server vertraut. -X dagegen schraenkt Zugriffe ein. Quellen: manpages und Trusted-and-Untrusted-X11-Forwarding-with-SSH --Phil 03:18, 29. Aug. 2011 (CEST)

Erreichbarkeit

quepasa und torero sind nicht erreichbar? oder stell ich mich zu bloed an? --JonWon 15:21, 21. Okt. 2011 (CEST)

cpu info auf den Solaris Rechnern

Damit ich nicht vergesse, wie man unter Solaris die Anzahl der Prozessoren und Threads herausfinden kann.

Anzahl der Prozessoren:

kstat cpu_info | grep core_id | uniq | wc -l

Anzahl der Threads:

kstat cpu_info | grep core_id | wc -l

Liste der Server

Hallo,

ich habe mal die Ubuntu-Versionen aktualisert, sowie die Kerne und die Liste mal alphabetisch und nach Ubuntu-Version sortiert. Ebenso den emmerich-ubu.eecsit.tu-berlin.de hinzugefügt.

Ich war nur leicht verwundert, dass die Liste bereits in dem Format n * Prozessor war, da dies meist ja nur Kerne sind und keine eigenständigen Prozessoren. Die Anzahl an Sockets schwangt zwischen zwei und vier, es gibt ebenso Server denen vier Kerne / Socket zugewiesen waren, mal 16 Kerne / Socket. Ist diese Info wichtig (Anzahl Sockets, Anzahl Kerne) oder könnte sie eigentlich auch rausgelassen werden?