Aktuelle Berufungskommissionen

An der Fakultät IV werden (fast) immer Studierende gesucht, die in einer der vielen Berufungskommissionen (BKen) zur Besetzung einer ausgeschriebenen Professur mitarbeiten. Da wir als eure Vertretung im Fakultätsrat diese Mitglieder benennen, möchten wir euch gerne über die drei zu besetzenden BKen informieren und würden uns freuen, wenn von euch Leute in diesen BKen mitarbeiten wollen.

Falls ihr Interesse habt, in einer der genannten BKen mitzuarbeiten, dann schreibt uns gerne ein Mail an info@freitagsrunde.org. Da jeweils Mitglied und stellvertretendes Mitglied gesucht werden, bietet sich hierüber auch die Möglichkeit, einen Einstieg in die unipolitische Arbeit zu erhalten. Wir unterstützen euch selbstverständlich, wo wir können. Nach Möglichkeit schaut euch vorher einmal unseren Wiki-Artikel zu Berufungskommission an.

BK "Computational Psychology"

Zu besetzen ist eine W2-Professur mit 5 Jahren Laufzeit im Schnittpunkt zwischen Informatik und Psychologie, besonders im Bereich der biologischen Berechnung. Aus Sicht der Lehre soll dieses Fachgebiet vor allem in den Bachelorstudiengängen Informatik und Wirtschaftsinformatik und den Masterstudiengängen Informatik und Computational Neuroscience aktiv werden.

BK "Internet of Everything"

Dies soll eine am Fachgebiet AOT angesiedelte Juniorprofessur (W1) mit maximal 6 Jahren Laufzeit werden, die das Zusammenspiel von autonomer, intelligenter und verteilter Software, heterogenen Geräten sowie menschlichen Akteuren im Anwendungsbereich von sogenannten Cognitive Cities untersuchen soll. Voraussichtlich wird diese Professur kein übermäßig großes Lehrangebot stellen, da es sich um eine auf Forschung ausgerichtete Juniorprofessur handelt, geplant sind jedoch eine Vorlesung und ein Projekt zu dem Thema im Bachelorbereich und eine Vorlesung und ein Seminar im Masterbereich.

BK "Software and Business Engineering"

Hierbei handelt es sich um eine W3-Professur, die sich im Themenbereich der traditionellen Softwareentwicklung und der Entwicklung ganzheitlicher Geschäftslösungen bewegen soll. Wichtige Aspekte sollen hierbei der Plattform-basierte Softwareentwurf und der Bereich der Open-Source-Entwicklung sein. Die Professur soll 9 Semesterwochenstunden Lehre anbieten, vor allem in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik und Informatik (Bachelor und Master). Hierzu gehört insbesondere auch die Programmier-Grundausbildung im Bachelor Wirtschaftsinformatik.